DFB sucht Stützpunktkoordinator*in für Region Rheinland

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist die Vereinigung der Landesverbände, Regionalverbände und des Ligaverbandes, in denen Fußballsport betrieben wird. Die wichtigste Aufgabe des DFB ist die Organisation des Fußballsports in Meisterschaftsspielen und Wettbewerben. Der DFB vertritt die Interessen seiner Mitgliedsverbände im In- und Ausland. Mit über 7 Millionen Mitgliedern ist der DFB einer der größten Sportfachverbände der Welt. Der DFB handelt in sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung und fühlt sich in hohem Maße dem Gedanken des Fair Play verbunden. Seiner besonderen Förderung unterliegt auch der Freizeit- und Breitensport. 

Der DFB will den Fußball dauerhaft tragfähig und erfolgreich organisieren sowie seine vielfältigen Potenziale auch zur Erhaltung und Stärkung der demokratischen und ethischen Grundlagen einer freiheitlichen Gesellschaft verantwortlich nutzen. Er bekennt sich zu Qualität, Objektivität, Ehrlichkeit, Fairness und Integrität als zentrale Voraussetzungen für den gemeinsamen Erfolg. 

Der Deutsche Fußball-Bund e.V. sucht zur Koordination des Talentförderprogramms in der Region Rheinland zum 1. September 2020

eine*n hauptamtliche*n Stützpunktkoordinator*in.

Die Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet.

Das Talentförderprogramm startete mit der Saison 2002/2003 und hat sich seitdem als erste Stufe der Talentförderung im deutschen Fußball fest etabliert. Das Projekt mit seinen derzeit 366 Stützpunkten bildet quasi die Brücke zwischen der engagierten und unverzichtbaren Jugendarbeit an der Vereinsbasis und der zweiten Stufe der Talentförderung, den Leistungszentren und Eliteschulen des Fußballs. Die Stützpunktkoordinatoren (m/w/d) bilden im Talentförderprogramm die Schnittstelle zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), den Landesverbänden und den Stützpunkten.  

Ihre Aufgaben 

  • Umsetzung des Talentförderprogramms im Bereich des Fußballverbandes Rheinland in Zusammenarbeit mit der sportlichen und organisatorischen Leitung
  • Koordination der Maßnahmen zur Talentsichtung und Talentförderung in den eingerichteten Stützpunkten
  • Schulung der Honorar- und Vereinstrainer*innen  
  • Koordination der Sichtungsmaßnahmen für die Stützpunkte  

Ihr Profil 

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fußball-Lehrer*in oder
  • A-Lizenz mit qualifiziertem Hochschulabschluss im Bereich Sport oder ähnlicher Qualifikation
  • Langjährige Erfahrung als Fußball-Trainer*in im Kinder- und Jugendbereich
  • Organisationsgeschick, Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und räumliche Flexibilität – auch an Wochenenden
  • Führerschein Klasse B 

Weitere Informationen über den Job eines Stützpunktkoordinators (m/w/d) finden Sie hier.  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen (mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen) über unser Portal https://dfb-jobs.personio.de/. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Juli 2020.

[dfb]

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist die Vereinigung der Landesverbände, Regionalverbände und des Ligaverbandes, in denen Fußballsport betrieben wird. Die wichtigste Aufgabe des DFB ist die Organisation des Fußballsports in Meisterschaftsspielen und Wettbewerben. Der DFB vertritt die Interessen seiner Mitgliedsverbände im In- und Ausland. Mit über 7 Millionen Mitgliedern ist der DFB einer der größten Sportfachverbände der Welt. Der DFB handelt in sozialer und gesellschaftspolitischer Verantwortung und fühlt sich in hohem Maße dem Gedanken des Fair Play verbunden. Seiner besonderen Förderung unterliegt auch der Freizeit- und Breitensport. 

Der DFB will den Fußball dauerhaft tragfähig und erfolgreich organisieren sowie seine vielfältigen Potenziale auch zur Erhaltung und Stärkung der demokratischen und ethischen Grundlagen einer freiheitlichen Gesellschaft verantwortlich nutzen. Er bekennt sich zu Qualität, Objektivität, Ehrlichkeit, Fairness und Integrität als zentrale Voraussetzungen für den gemeinsamen Erfolg. 

Der Deutsche Fußball-Bund e.V. sucht zur Koordination des Talentförderprogramms in der Region Rheinland zum 1. September 2020

eine*n hauptamtliche*n Stützpunktkoordinator*in.

Die Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet.

Das Talentförderprogramm startete mit der Saison 2002/2003 und hat sich seitdem als erste Stufe der Talentförderung im deutschen Fußball fest etabliert. Das Projekt mit seinen derzeit 366 Stützpunkten bildet quasi die Brücke zwischen der engagierten und unverzichtbaren Jugendarbeit an der Vereinsbasis und der zweiten Stufe der Talentförderung, den Leistungszentren und Eliteschulen des Fußballs. Die Stützpunktkoordinatoren (m/w/d) bilden im Talentförderprogramm die Schnittstelle zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), den Landesverbänden und den Stützpunkten.  

Ihre Aufgaben 

  • Umsetzung des Talentförderprogramms im Bereich des Fußballverbandes Rheinland in Zusammenarbeit mit der sportlichen und organisatorischen Leitung
  • Koordination der Maßnahmen zur Talentsichtung und Talentförderung in den eingerichteten Stützpunkten
  • Schulung der Honorar- und Vereinstrainer*innen  
  • Koordination der Sichtungsmaßnahmen für die Stützpunkte  

Ihr Profil 

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fußball-Lehrer*in oder
  • A-Lizenz mit qualifiziertem Hochschulabschluss im Bereich Sport oder ähnlicher Qualifikation
  • Langjährige Erfahrung als Fußball-Trainer*in im Kinder- und Jugendbereich
  • Organisationsgeschick, Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
  • zeitliche und räumliche Flexibilität – auch an Wochenenden
  • Führerschein Klasse B 

Weitere Informationen über den Job eines Stützpunktkoordinators (m/w/d) finden Sie hier.  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen (mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen) über unser Portal https://dfb-jobs.personio.de/. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Juli 2020.

###more###