DFB-Bundesgericht verhandelt Fall Jena

Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Donnerstag ab 11 Uhr im Frankfurter Hermann-Neuberger-Haus mündlich die Beschwerde des Drittligisten FC Carl Zeiss Jena gegen drei am 23. September 2019 vom DFB-Sportgericht als unzulässig verworfene Einsprüche gegen vorangegangene Einzelrichterurteile.

Geleitet wird die Sitzung von Achim Späth, dem Vorsitzenden des DFB-Bundesgerichts.

[mm]

Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Donnerstag ab 11 Uhr im Frankfurter Hermann-Neuberger-Haus mündlich die Beschwerde des Drittligisten FC Carl Zeiss Jena gegen drei am 23. September 2019 vom DFB-Sportgericht als unzulässig verworfene Einsprüche gegen vorangegangene Einzelrichterurteile.

Geleitet wird die Sitzung von Achim Späth, dem Vorsitzenden des DFB-Bundesgerichts.