© Thomas Böcker/DFB

Mads Buttgereit

Mads Buttgereit wird am 3. Juni 1985 in Esbjerg geboren. Dort und in Flensburg wächst der Sohn einer Dänin und eines Deutschen auf. Buttgereit spielt Fußball für den TSV Glücksburg und IF Stjernen Flensborg, ehe er Trainer wird, unter anderem trainiert er die Junioren von Fuglebakken KFUM in Aarhus und von Aalborg BK. Parallel zu seiner Trainerausbildung, die er mit der UEFA-A-Lizenz abschließt, studiert er Dänisch, Mathematik, Sport und Geschichte auf Lehramt.

Buttgereit, der von 2010 an als Lehrer in Dänemark arbeitet, wird 2015 Trainer in der Jugend des dänischen Erstligisten FC Midtjylland, dann wird er Standardtrainer der Profis. 2018 trainiert er als Co-Trainer die U 18- und U 20-Nationalmannschaften Dänemarks, ehe er von Nationaltrainer Kasper Hjulmand als Experte für Standardsituationen auch in das Trainerteam der dänischen A-Nationalmannschaft der Männer berufen wird. Nach der UEFA EURO 2020, bei der Dänemark erst im Halbfinale ausscheidet, holt Bundestrainer Hansi Flick Buttgereit zum DFB. Seit dem 1. August 2021 ist Buttgereit Co-Trainer Standards der deutschen Nationalmannschaft.