Fußballspielen auf 1.000 Minispielfeldern!

Das DFB-Präsidium hat Anfang April 2007 beschlossen, gezielt in die Nachhaltigkeit der Fußball-Weltmeisterschaft zu investieren. Das umfangreichste Projekt dieses Vorhabens war die Bezuschussung des deutschlandweiten Baus von 1.000 Mini-Spielfeldern.

So sind bis 2009 flächendeckend moderne Fußball-Kleinspielfelder mit Rundumbanden und integrierten Toren entstanden. Die Plätze sind vorzugsweise an Schulen entstanden. Ein wichtiges Kriterium für den Zuschlag war, dass die Mini-Spielfelder täglich für einen möglichst langen Zeitraum zugänglich sind.

So stehen sie vielen fußballbegeisterten Spielern für ihren Lieblingssport zur Verfügung!