Profilbild von  Joshua Kimmich Joshua Kimmich

Spielerprofil


Name: Joshua Kimmich
Geburtstag: 08.02.1995
Nation:
Größe: 1,76 m
Gewicht: 73 kg
Anzahl der
Länderspiele:
35
21 gewonnen
7 unentschieden
7 verloren

Leistungsdaten

Saison Spiele
Gesamt 35 3 2 0 0
2018/2019, Länderspiel 1 0 0 0 0
2018 in Russland, Weltmeisterschaft 3 0 0 0 0
2017/2018, Länderspiel 5 0 0 0 0
2018/2019, UEFA Nations League Div. A 2 0 0 0 0
2017 in Russland, Confederations Cup 5 0 1 0 0
2016/2017, WM-Qualifikation (Europa) 10 2 0 0 0
2016/2017, Länderspiel 4 1 0 0 0
2016 in Frankreich, Europameisterschaft 4 0 1 0 0
2015/2016, Länderspiel 1 0 0 0 0

Biografie Joshua Kimmich

© 2015 Getty Images

Joshua Kimmich wird am 8. Februar 1995 in Rottweil in Baden-Württemberg geboren. Seine Vereinskarriere beginnt beim VfB Bösingen, wo er bis zum Alter von zwölf Jahren spielt. 2007 zieht es den Mittelfeldspieler weiter in die Jugendabteilung des damaligen Bundesligisten VfB Stuttgart, wo er sechs Jahre lang ausgebildet wird. Zur Saison 2013/2014 wird Kimmich als A-Jugendlicher von Drittligaaufsteiger RB Leipzig verpflichtet. Bei den ambitionierten Leipzigern wird er von Beginn an im Seniorenbereich eingesetzt und bestreitet in zwei Jahren insgesamt 53 Dritt- und Zweitligaspiele. Mit starken Auftritten im rot-weißen Trikot weckt Kimmich das Interesse des FC Bayern München.

Zur Spielzeit 2015/2016 unterschreibt der Träger der Fritz-Walter-Medaille in Bronze und Silber schließlich einen Vertrag beim deutschen Rekordmeister. Gleich in seiner ersten Saison in München kommt der auch in der Innenverteidigung einsetzbare Kimmich unter Trainer Pep Guardiola wettbewerbsübergreifend zu 35 Saisoneinsätzen und gewinnt seine erste deutsche Meisterschaft.

Für die Nationalmannschaften des DFB spielt Kimmich seit 2011. 2014 gewinnt er mit der U 19 den Europameistertitel in Ungarn. 14 Mal trägt Kimmich seit 2014 das Trikot der U 21, bevor er im Sommer 2016 von Bundestrainer Joachim Löw in den vorläufigen Kader der A-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Frankreich berufen wird. 2017 gewinnt er den Confederations Cup in Russland.