© 2016 Getty Images

Markus Högner

Am 26. April 1967 wird Markus Högner in Ettringen geboren. In der Saison 1988/1989 gibt Högner sein Debüt für Alemannia Aachen in der 2. Bundesliga, wo er zu drei Einsätzen kommt. Die Alemannia verlässt er 1992 in Richtung TuRu Düsseldorf. Seine weiteren Stationen: LD Alajuelense (Costa Rica), Rhenania Würselen und Union Solingen, wo er 2001 seine aktiven Stiefel an den Nagel hängt.

Bereits ein Jahr vor seinem Karriereende sammelt Högner Erfahrungen als Trainer, bzw. Spielertrainer: Für die Deutschen Beachsoccer-Nationalmannschaft. Als bei seinem Ex-Verein Alemannia Aachen 2004 im Juniorenbereich ein Trainer gesucht wird, ist Högner zur Stelle und coacht dort zunächst die U 16, später die U 19. Über den Umweg Schalke 04 II landet der Eifler im Mai 2010 als Cheftrainer in der Frauen-Bundesliga bei der SG Essen-Schönebeck, wo er bis 2016 erfolgreiche Arbeit leistet. Mit dem Amtsantritt von Steffi Jones als Bundestrainerin beginnt Högner beim DFB als Co-Trainer der Frauen-Nationalmannschaft.