© Getty Images

Die wichtigsten Regularien für die EURO 2016

An der Endrunde der EURO 2016 in Frankreich nehmen 24 Mannschaften teil, die in sechs Gruppen aufgeteilt werden. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizieren sich ebenso für das Achtelfinale, wie die vier besten Gruppendritten. Diese werden anhand folgender Kriterien ermittelt:

a) Punktzahl aus den drei Gruppenspielen
b) Tordifferenz
c) Anzahl der erzielten Tore
d) Fair-Play-Wertung während der Endrunde
e) Platzierung im UEFA-Koeffizientenranking der Nationalmannschaften

Sollten zwei oder mehr Mannschaften innerhalb einer Gruppe nach Abschluss der Vorrunde punktgleich sein, greifen die folgenden Kriterien zur Ermittlung des Tabellenplatzes:

a) Punktzahl im direkten Vergleich
b) Tordifferenz im direkten Vergleich
c) Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich
d) Tordifferenz in allen Gruppenspielen
e) Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen
f) Fair-Play-Wertung während der Endrunde
g) Platzierung im UEFA-Koeffizientenranking der Nationalmannschaften
h) Elfmeterschießen

Für das Achtelfinale ergeben sich bezüglich der Gruppendritten folgende Möglichkeiten:

Die vier besten Dritten kommen aus den Gruppen Sieger A spielt gegen Sieger B spielt gegen Sieger C spielt gegen Sieger D spielt gegen
A, B, C, D 3C 3D 3A 3B
A, B, C, E 3C 3A 3B 3E
A, B, C, F 3C 3A 3B 3F
A, B, D, E 3D 3A 3B 3E
A, B, D, F 3D 3A 3B 3F
A, B, E, F 3E 3A 3B 3F
A, C, D, E 3C 3D 3A 3E
A, C, D, F 3C 3D 3A 3F
A, C, E, F 3C 3A 3F 3E
A, D, E, F 3D 3A 3F 3E
B, C, D, E 3C 3D 3B 3E
B, C, D, F 3C 3D 3B 3F
B, C, E, F 3E 3C 3B 3F
B, D, E, F 3E 3D 3B 3F
C, D, E, F 3C 3D 3F 3E

Gelbsperren

Bis zum Viertelfinale werden Spieler nach zwei bzw. vier Gelben Karten für eine Partie gesperrt. Gelbe Karten verfallen nach dem Viertelfinale.

Verletzungen

Sollte sich ein Spieler aus dem endgültigen 23-köpfigen Aufgebot bis zum ersten EM-Spiel seines Teams verletzen, kann ein Akteur nachnominiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass ein offizieller UEFA-Arzt sowie der Teamarzt die Schwere der Verletzung feststellen, und die UEFA eine Nachnominierung daraufhin bewilligt.

K.o.-Runde

Steht es bei einem Spiel ab dem Achtelfinale nach 90 regulären Minuten unentschieden, folgt eine zweimal 15-minütige Verlängerung. Ist auch noch 120 Minuten kein Sieger gefunden, folgt ein Elfmeterschießen.

Dabei treten fünf zuvor nominierte Schützen an. Sollte nach diesen Spielern kein Sieger feststehen, treten die weiteren Akteure beider Mannschaften, die zum Zeitpunkt des Abpfiffs noch auf dem Feld gestanden haben, abwechselnd zum Elfmeterschießen an.

Die Regularien der EURO