Ausschreibung Team Base Camps im Rahmen der Bewerbung des DFB als Ausrichter der UEFA EURO 2024

Der Deutsche Fußball-Bund bewirbt sich bei der UEFA um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024 Endrunde. Ein wichtiger Teil der Bewerbung ist die Darstellung und Bereitstellung von sog. Team Base Camps. Die teilnehmenden Teams benötigen ca. 1 Woche vor sowie während des Turniers Unterbringungs- und Trainingsmöglichkeiten im Gastland. Ein Team Base Camp besteht aus einem Hotel mit sehr hohem Komfort, Privatsphäre und Sicherheitsstandards sowie einer nahe gelegenen, erstklassigen Trainingsmöglichkeit. Eine gute Infrastruktur rund um das Team Base Camp, besonders im Hinblick auf die Anbindung an einen Flughafen, ist dabei Grundvoraussetzung. Aufgrund ähnlicher Anforderungen kann ein Team Base Camp auch für die offiziellen Schiedsrichter des Turniers (UEFA Referee Base Camp) genutzt werden.

Eine Bewerbung für ein Team Base Camp besteht immer aus einer Unterbringungsmöglichkeit sowie einem nahegelegenen Trainingsplatz. Die Angaben zu beiden Komponenten müssen innerhalb eines Formulars abgegeben werden. Die Angaben zu beiden Komponenten müssen in einem Formular angegeben werden. Nachfolgend aufgeführte Kriterien müssen erfüllt werden:

Maßgebliche Kriterien Team Base Camp:

HOTEL

  • 3- bis 5-Sterne-Kategorie
  • alternativ ausgewiesene Sportschule oder Leistungszentrum
  • Nahegelegenes Trainingsgelände (maximal 20 Minuten Busfahrt), idealerweise fußläufig
  • Nahegelegener Flughafen (maximal 1 Stunde Busfahrt), geeignet für Fluggeräte mit einer Kapazität von 150 Sitzplätzen
  • Bereitstellung von ca. 70 Zimmern, die mit Klimaanlage und kostenlosem High-Speed ​​WLAN ausgestattet sind
  • Umfangreiche Freizeiteinrichtungen (z.B. Fitnessraum, Schwimmbad, Billard) und Erholungsmöglichkeiten in der Nähe (Parks, Golfplatz, etc.)
  • Absolute Privatsphäre: bei größeren Hotels mit getrennten Eingängen und Etagen
  • Möglichkeit das Hotel abzusichern
  • Besprechungsmöglichkeiten, Einrichtung von Büros und medizinischen Behandlungsräumen
  • Nutzung der Hotelküche durch die Köche der jeweiligen Nationalteams
  • Parkmöglichkeiten und direkte Zufahrt vor das Hotel für Busse

TRAININGSGELÄNDE

  • Maximal 20 Minuten Busfahrt vom zugehörigen Base Camp, idealerweise fußläufig
  • Exklusive Nutzung des Trainingsgeländes ab zwei Wochen vor dem Turnier bis drei Tage nach dem Finale
  • Mindestens ein hochwertiger Naturrasenplatz (105m x 68m), idealerweise ein zweites gleichwertiges Feld
  • Mindestens zwei Umkleidekabinen für Spieler und Trainer sowie ein Behandlungsraum mit entsprechender Ausstattung
  • Das Gelände muss vollständig eingezäunt sein (mindestens 2m Höhe) und Möglichkeit zur Anbringung eines Sichtschutzes.
  • Strenge Sicherheitsmaßnahmen innerhalb und außerhalb des Geländes können implementiert werden.
  • Geschlossene Trainingseinheiten: Die Trainingseinheiten können von außerhalb (z. B. aus einem hohen Gebäude) nicht beobachtet und / oder gefilmt werden.
  • Das Gelände muss mit einem modernen Flutlichtsystem, das jeden Bereich des Spielfeldes gleichmäßig ausleuchtet, ausgestattet sein.
  • Möglichkeit für öffentliches Training, ggfs. in einem nahegelegenen Stadion: Mindestens eine Tribüne oder einen Sitzplatzbereich für mindestens 2.000, vorzugsweise mehr als 5.000 Zuschauer und Medienvertreter.
  • Raum für Pressekonferenzen und Medienarbeitsbereich für mindestens 100 Personen; alternativ Möglichkeit zur Errichtung eines Medienzentrum in der Nähe des Geländes.

Erfüllen Sie diese Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihrer Bewerbung! Bitte füllen Sie hierzu das nachfolgende Formular vollständig aus.

Sollte Ihr Hotel in die Endauswahl der Bewerbung aufgenommen werden, erhalten Sie in einem nächsten Schritt die ausführlichen Vertragsinhalte der UEFA sowie weitere Informationen zum Ablauf der deutschen Bewerbung zur Ausrichtung der UEFA EURO 2024.

Wir weisen darauf hin, dass es hierbei um eine zunächst unverbindliche Interessenbekundung handelt, sich als Team Base Camp im Rahmen der UEFA EURO 2024 zu bewerben. Mit dieser Interessenbekundung sind zum jetzigen Zeitpunkt keine rechtlichen oder finanziellen Verpflichtungen verbunden.

Der DFB wird aus den Interessenbekundungen eine Auswahl für das Bewerbungsverfahren treffen. Über die Aufnahme Ihres Standortsin diese Endauswahl werden Sie schriftlich informiert. Sie erhalten dann die ausführlichen Vertragsinhalte der UEFA für die Team Base Camps im Rahmen der UEFA EURO 2024 sowie weitere Informationen zu unserer Bewerbung um die Ausrichtung der Endrunde.

Ein Absehen von der Teilnahme am Bewerbungsverfahren ist zu diesem Zeitpunkt noch möglich. Es entstehen Ihnen bis dahin keinerlei rechtliche Verpflichtungen; Sie wahren mit Ihrer Interessenbekundung lediglich Ihre Bewerbungsoption und gehen keine Verpflichtung zur Teilnahme am eigentlichen Bewerbungsverfahren ein. Erst mit Ihrer Teilnahme am Bewerbungsverfahren und der Abgabe der Bewerbungsunterlagen sind die UEFA-/DFB-Bewerbungsunterlagen verbindlich anzuerkennen.

Ansprüche gegen den DFB auf Berücksichtigung in der Auswahlentscheidung für das Bewerbungsverfahren und im Bewerbungsverfahren werden weder durch die Teilnahme an der Interessenbekundung noch durch die Teilnahme am anschließenden Bewerbungsverfahren begründet.

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren

  1. Dem Interessenten ist bekannt, dass durch die Abgabe dieser Erklärung kein Anspruch auf die Auswahl als Team Base Camp für die Endrunde der EURO 2024 begründet wird. Der Interessent erklärt, dass er im Zusammenhang mit der Interessensbekundung und der Auswahlentscheidung keinerlei Ansprüche gegen den DFB geltend machen wird.
  2. Der DFB ist in seiner Entscheidung über die Auswahl der Standorte für die Team Base Camps frei und zur Angabe von Gründen für seine Entscheidung nicht verpflichtet.
  3. Der Interessent garantiert, dass alle dem DFB im Verlauf des Interessensbekundungsverfahrens zur Verfügung gestellten Informationen wahrheitsgetreu, genau und nicht irreführend sind. Der DFB verlässt sich vollständig auf alle Informationen in der Interessensbekundung.
  4. Der Interessent verpflichtet sich, den Inhalt der Interessensbekundung vertraulich zu behandeln. Ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des DFB sind keine Informationen, die in UEFA-Dokumenten enthalten sind oder die ihnen der DFB im Rahmen des Interessensbekundungsverfahrens zukommen lässt, an Dritte weiterzuleiten; ebenso wenig wird der Interessent Presse- oder sonstige Erklärungen zur Interessensbekundung oder dem Stand der Gespräche bzw. Verhandlungen mit dem DFB herausgeben.
  5. Dem DFB steht es frei, die Frist zur Abgabe der Interessensbekundungen für alle oder einzelne Interessenten zu verlängern, oder nach Ablauf der Abgabefristen für einzelne Interessenten eine weitere Frist anzusetzen.
  6. Dem DFB steht es zudem frei, den Inhalt der Anforderungen für die Interessensbekundung zu ändern oder sonst anzupassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die UEFA entsprechende Änderungen fordert.

Der DFB kann seine Bewerbung gegenüber der UEFA jederzeit zurückziehen. Er wird die Interessenten hiervon umgehend unterrichten. Die Interessenten werden auch insoweit keine Ersatzansprüche gegen den DFB geltend machen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

EURO2024Bewerbung@dfb-reisebuero.de