©

Wolfgang Bunz

Wolfgang Bunz wird am 11. Juni 1957 in Laichingen geboren. Seit 1986 ist er Physiotherapeut, 1989 macht er sich selbstständig und führt eine eigene Praxis in Ulm. Hier betreut er zwischen 1988 und 2005 in verschiedenen Perioden die Bundesliga-Mannschaften der Basketballer, Fußballer und Volleyballer des SSV Ulm 1846. Währenddessen wirkt er auch als Dozent für Manuelle Therapie (seit 1989) und macht eine Osteopathie- und Sportphysiotherapie-Ausbildung. Seit Mai 1998, kurz vor der WM in Frankreich, gehört Bunz zum medizinischen Betreuerkreis der Nationalmannschaft.

Zu seinen Aufgaben bei der Nationalmannschaft gehört zunächst vor allem die Behandlung von akuten Verletzungen, desweiteren die Untersuchung und Behandlung funktioneller Störungen des Bewegungsapparates der Spieler. Präventive und rehabilitative Maßnahmen gehören ebenfalls zu seinem Aufgabengebiet.

Das bislang größte Erlebnis im Betreuerstab war für ihn der Sieg über Argentinien im Finale der WM 2014. Zu den schönen und unvergesslichen Momenten zählen für ihn daneben die WM-Endrunden 2002, 2006 und 2010.