©

Hansi Flick

Hans-Dieter "Hansi" Flick wird am 24. Februar 1965 in Heidelberg geboren. Die Karriere beginnt beim BSC Mückenloch. 1985 bekommt er einen Vertrag beim FC Bayern. Dazwischen sammelt er in Neckargemünd und Sandhausen Erfahrungen. Bei den Bayern bleibt er fünf Jahre, gewinnt vier Meisterschaften und 1986 den DFB-Pokal. 1987 steht Flick im Europapokal-Finale der Meister (1:2 gegen FC Porto).

Von 1990/91 bis zum 7. September 1992 spielt er weiter erstklassig – für den 1. FC Köln. Dann wird er Sportinvalide. Als Spielertrainer des badischen Oberligisten FC Bammental bleibt Flick im Fußball, 2000 wird er Cheftrainer der aufstrebenden TSG Hoffenheim. Sofort glückt der Aufstieg in die Regionalliga. Ende 2005 verlässt er den Verein. Unter Giovanni Trapattoni ist er ein einige Zeit Co-Trainer bei Red Bull Salzburg, ehe er am 23. August 2006 Löws Assistent wird.