DFL Stiftung

Der Fußballsport hat mit seinen Millionen von Fans und aufgrund seiner Reichweite und Popularität eine enorme gesellschaftliche Bedeutung erlangt. Ende 2008 haben DFL e.V. und DFL GmbH die heutige DFL Stiftung (ehemals Bundesliga-Stiftung) ins Leben gerufen.

Die DFL Stiftung ergänzt und vernetzt das zumeist lokal wirkende Engagement der Klubs. Sie nutzt die Kraft des Profifußballs, um bundesweit Programme anzustoßen und nachhaltig zu fördern. Darüber hinaus setzt sie die mediale Präsenz des Profifußballs und seiner Vorbilder gezielt ein, um auf gesellschaftlich relevante Themen aufmerksam zu machen.

Manuel Neuer oder auch Markus Rehm sind zwei der vielen bekannten Botschafter. Mit ihrem Einsatz und Namen unterstreichen sie das wichtige gesellschaftliche Engagement, das Bundesliga und 2. Bundesliga mit der DFL Stiftung wahrnehmen.

Dieses Engagement erreicht insbesondere junge Menschen, 80 Prozent der Geförderten sind Kinder und Jugendliche. Als Stiftung aus dem Profifußball für die Gesellschaft und für die Sportfamilie in Deutschland schafft die DFL Stiftung damit Chancen für Integration und Teilhabe, ein gesundes und aktives Aufwachsen sowie für Erfolge im Spitzensport.

Seit ihrer Gründung hat die DFL Stiftung bis zum Jahr 2019 bereits über 554 Projekte einmalig oder wiederkehrend mit einem Gesamtvolumen von mehr als 26 Millionen Euro unterstützt. Aktuell werden jährlich 84 Initiativen unterstützt und über 116.000 Menschen direkt gefördert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der DFL Stiftung.