© Julius Nieweler/DFB

Alle Infos zur Pokalsaison 2023/2024

Im Zuge der Rechtevergabe für die Spielzeiten 2022/2023 bis 2025/2026 haben sich unter anderem die Anstoßzeiten und Übertragungsrechte im DFB-Pokal geändert. Zudem wurde die Prämienregelung im Wettbewerb der Männer festgelegt. Im FAQ fasst DFB.de die wichtigsten Informationen zur neuen Pokalsaison für euch zusammen.

Wann findet die erste Pokalrunde statt?

Da der DFL-Supercup zwischen Pokalsieger RB Leipzig und Meister FC Bayern München am Samstag, 12. August (20.45 Uhr, live bei Sat.1 und Sky), sich mit der ersten Runde des DFB-Pokals überschneidet, finden die Pokalpartien der beiden Titelträger erst Ende September statt. Der FC Bayern ist am Dienstag, 26. September (ab 20.45 Uhr), bei Drittligist Preußen Münster zu Gast, RB Leipzig spielt am Mittwoch, 27. September (ab 20.45 Uhr), beim Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden.

Die übrigen 30 Erstrundenpartien werden zwischen dem 11. und 14. August ausgetragen. Wie bereits in der vergangenen Saison finden am Samstag, 12. August, und Sonntag, 13. August, jeweils zwei Partien schon ab 13 Uhr statt. Die restlichen Begegnungen dieser beiden Spieltage werden um 15.30 Uhr (jeweils sechs) und 18 Uhr (jeweils drei) angepfiffen. Am Freitag, 11. August, sowie am Montag, 14. August, starten jeweils drei Pokalduelle um 18 Uhr und eins um 20.45 Uhr.

Rahmentermine für die zweite Pokalrunde sind der 31. Oktober und 1. November 2023.

Die erste Runde des DFB-Pokals der Frauen findet erstmals am gleichen Wochenende statt. Die 16 Erstrundenpartien werden zwischen dem 12. und 15. August ausgetragen. Am Samstag treffen der Karlsruher SC und der SC Sand (15 Uhr) sowie der TSV Jahn Calden und der 1. FFC Montabaur (16 Uhr) aufeinander, am Dienstag spielen Holstein Kiel und Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr, live bei Sky) gegeneinander. Die restlichen 13 Begegnungen werden am Sonntag zwischen 11 und 15 Uhr angepfiffen.

Wie sind die künftigen Pläne für das Achtelfinale und Viertelfinale der Männer?

Das Achtelfinale soll künftig im ersten Kalenderjahr der Saison stattfinden. In der DFB-Pokalsaison 2023/2024 findet es zwischen dem 5. und 6. Dezember statt. Auch die Viertelfinalpartien werden vorgezogen. Die Runde der letzten Acht wird am 30./31. Januar und 6./7. Februar ausgetragen. Die vier Partien werden somit an vier verschiedenen Tagen und über zwei Wochen gestreckt terminiert.

Wo ist der DFB-Pokal der Männer live zu sehen?

Die ARD und das ZDF teilen sich die Rechte von 15 Pokalterminen im frei empfangbaren Fernsehen, darunter befinden sich sowohl die beiden Halbfinals (2. und 3. April 2024) als auch das Finale am 25. Mai 2024. Pay-TV-Sender Sky hat sich die Rechte für die Übertragung aller 63 DFB-Pokalspiele gesichert, bei DAZN werden zudem jeweils ab Mitternacht Highlights der Spiele zu sehen sein.

Wie sind die Prämien im DFB-Pokal der Männer geregelt?

In einer gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der DFB GmbH & Co. KG wurde der Verteilungsschlüssel für die Einnahmen im DFB-Pokal der Männer für die Saison 2023/2024 beschlossen. So erhält jeder teilnehmende Verein in der 1. Hauptrunde einen Betrag von 215.600€. Dies ist eine Steigerung um 3 Prozent zur Vorsaison.

Die Ausschüttungsbeträge im DFB-Pokal der Männer sind mit Beginn des neuen Vermarktungszyklus 2022/2023 deutlich gestiegen. Der Anteil an die Vereine steigert sich in dieser Saison durch Einnahmesteigerungen und eine Reduzierung der Aufwendungen um 3 Prozent auf einen neuen Höchstwert von insgesamt rund 69 Millionen Euro von der 1. Hauptrunde bis zum Halbfinale. Grundsätzlich bleibt es bei der Systematik, dass die Gesamtsumme von der 1. Runde bis zum Halbfinale jeweils gleich hoch ist. Somit partizipieren alle teilnehmenden Klubs an der Erhöhung.

Die Prämienregelung im Überblick:

  1. Hauptrunde 215.600€
    2. Hauptrunde 431.200€
    Achtelfinale 862.400€
    Viertelfinale 1.724.800€
    Halbfinale 3.449.600€