Die Paten

Thomas Boecker/DFB
Kai Havertz

Kai Havertz

Kai wird am 11. Juni 1999 in Aachen geboren und beginnt seine Karriere bereits im Alter von vier Jahren bei der Alemannia Mariadorf. Sein Talent und seine Spielintelligenz sind schon in seinem jungen Alter derart auffällig, dass er 2009 ins Nachwuchsleistungszentrum von Alemannia Aachen und von dort aus bereits ein Jahr später zu Bayer Leverkusen wechselt. Dort angekommen, entwickelt sich der technisch versierte Offensivspieler stetig weiter und leistet mit 19 Toren und 1 Assist einen entscheidenden Beitrag zum Gewinn der deutschen B-Jugend-Meisterschaft. Nach dem großen Erfolg in der Jugend lässt auch der erste Bundesliga-Einsatz nicht lange auf sich warten. Am 15. Oktober 2016 feiert Kai mit 17 Jahren sein Bundesligadebüt beim Auswärtsspiel in Bremen. Es folgen 117 weitere Pflichtspieleinsätze, in denen er 36 Tore erzielt, bis er sich für seinen nächsten Karriereschritt entscheidet. Als teuerster deutscher Spieler wechselt Kai für ca. 80 Millionen Euro 2020 zum FC Chelsea.

Auch in der Nationalmannschaft ist Kai seit seinen Jugendjahren aktiv. So durchläuft er die U16-, U17- und U19-Nationalmannschaften des DFB und ist seit 2018 fester Bestandteil des Teams von Bundestrainer Joachim Löw.

Thomas Boecker/DFB
Lena Oberdorf

Lena Oberdorf

Lena wird am 19. Dezember 2001 in Grevelsberg, in der Nähe von Essen geboren. Ihre Jugendfußballzeit verbringt sie beim TuS Ennepetal und der TSG Sprockhövel, wo die talentierte Spielerin in der Konkurrenz mit gleichaltrigen Jungs auch schon früh ihre Durchsetzungsfähigkeit unter Beweis stellen kann. 2018 wechselt Lena zur SGS Essen und wird dort zur Bundesligaspielerin. In ihrem Debüt gegen den MSV Duisburg gelingen ihr auch prompt zwei Tore. Nach 32 Spielen, in denen sie 11 Tore erzielt, und zu denen u.a. ein DFB-Pokalfinale (2:4 i. E. gegen Wolfsburg) zählt, ist die junge Nationalspielerin bereit für den nächsten Schritt und wechselt zum Top-Klub VfL Wolfsburg.

Zur Nationalspielerin wird Lena schon sehr früh. So durchläuft sie von der U15 bis zur U20 alle Juniorinnen-Nationalmannschaften des DFB und gewinnt mit der U17 sogar die Europameisterschaft in Tschechien, wo sie auch die Auszeichnung als „goldene Spielerin“ erhält. 2019 stößt sie zum Team von Bundestrainerin Martina-Voss-Tecklenburg. Als 17-jährige debütiert sie am 6. April 2019 im Testspiel gegen Schweden. Ihr Talent und Einsatzwille verschaffen ihr einen Platz im WM-Kader, der im Sommer 2019 an der Endrunde in Frankreich teilnimmt. Dort wird sie bei ihrer Einwechselung im ersten Vorrundenspiel gegen China zur jüngsten deutschen WM-Spielerin.

Wir trainieren hart an uns und arbeiten jeden Tag daran, besser zu werden. Für unsere Teams, aber auch für uns individuell. Jetzt bist Du dran.

Mache Dein DFB-Fußball-Abzeichen und „ZEIG, WAS DU KANNST!“