Rekordtorjäger der 1. Bundesliga

Der "Bomber der Nation" ist unangefochten die Nummer eins in der Liste der besten Torjäger der Bundesliga: Gerd Müller. 365 Treffer in 427 Spielen - so lautet die eindrucksvolle Bilanz des ehemaligen Stürmerstars des FC Bayern München. Damit ist er unerreicht. Ganze 97 Treffer dahinter folgt die Nummer zwei der Liste, Klaus Fischer.

Während Fischer seine 268 Treffer auf vier Vereine (TSV 1860 München, FC Schalke 04, 1. FC Köln und VfL Bochum) verteilt, traf Gerd Müller im Fußball-Oberhaus nur im Trikot des FC Bayern München. Zwischen 1964 und 1979 stürmte der Ausnahmespieler für die Münchner. Mit 33 Tore in 26 Spielen war er 1964/1965 am Aufstieg der Bayern in die Bundesliga maßgeblich beteiligt. Danach half er mit, vier Meisterschaften, vier DFB-Pokalsiege, einen Europapokal der Pokalsieger, drei Europapokale der Landesmeister und einen Weltpokal nach München zu holen.

In der Bundesliga wurde Gerd Müller insgesamt sieben Mal Torschützenkönig der Saison. Unerreicht ist sein Rekord aus der Saison 1971/1972 als er die Torjäger-Kanone mit 40 Treffern gewann. Für seine beispiellose Karriere wurde der "Bomber der Nation" bei der Jubiläumsfeier der Bundesliga im Jahre 2003 mit einem Goldenen Schuh - als bester Torjäger der Liga-Geschichte - ausgezeichnet.

Stand vom 21.10.2019 05:07 Uhr
Platz Spieler Tore Elfmeter
51. Bruno Labbadia 103 1
52. Marco Bode 101 0
53. Thomas von Heesen 100 5
54. Arjen Robben 99 11
55. Erwin Kostedde 98 0
55. Mehmet Scholl 98 11
55. Beom-geun Cha 98 0
55. Pierre-Emerick Aubameyang 98 9
59. Frank Neubarth 97 0
59. Franz Brungs 97 0
61. Sergej Barbarez 96 5
61. Hermann Ohlicher 96 4
61. Tony Yeboah 96 3
64. Erich Beer 95 7
65. Hans-Jörg Criens 94 5
66. Paul Breitner 93 31
66. Alexander Meier 93 7
66. Willi Reimann 93 5
69. Ente Lippens 92 1
70. Michael Preetz 91 3
70. Rüdiger Wenzel 91 5
70. Uwe Bein 91 10
70. Oliver Neuville 91 8
74. Toni Polster 90 19
75. Wolfgang Frank 89 3
76. Cacau 88 1
77. Werner Weist 87 1
78. Uli Hoeneß 86 1
78. Karl-Heinz Handschuh 86 7
78. Franck Ribéry 86 3
81. Lothar Ulsaß 84 16
81. Dieter Eckstein 84 2
83. Wolfgang Overath 83 10
83. Horst Köppel 83 0
83. Raffael 83 3
83. Friedhelm Funkel 83 18
87. Günter Netzer 82 28
87. Olaf Thon 82 13
87. Klaas-Jan Huntelaar 82 9
90. Heinz Flohe 81 8
91. Michael Rummenigge 80 5
92. Wolfgang Seel 79 0
93. Roy Makaay 78 8
94. Bernard Dietz 77 6
94. Marcelinho 77 15
94. Michael Ballack 77 8
94. Rüdiger Abramczik 77 0
98. Manfred Kaltz 76 53
98. Heinz Strehl 76 6
98. Allan Simonsen 76 6