Mit Wettkampfspielen den Ehrgeiz wecken

Mario Vossen (13.06.2017)

In der heutigen Trainingseinheit stehen zahlreiche kleine Fußballspiele im Mittelpunkt. Mit einigen Tricks und Regeln kann nicht nur ein hoher Trainingseffekt erzielt, sondern den Spielern auch ein hoher Spaß- und Unterhaltungswert geboten werden. Das funktioniert vor allem, wenn die Übungen unter Wettkampfcharakter ablaufen. Der Ehrgeiz und der Siegeswillen der Spieler werden geweckt – jeder möchte die meisten Punkte erzielen und die Trainingsspiele für sich entscheiden. Dabei muss sich der Wettbewerb nicht nur auf eine einzelne Übung beschränken, sondern kann sich – wie diese Einheit zeigt – über das gesamte Training erstrecken.

©

Linien-Wechsel

Organisation

  • 2 Felder markieren
  • Mit Hütchen eine Mittellinie markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Pro Mannschaft 1 Störspieler benennen, der sich im jeweils anderen Feld aufstellt
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen sich die Spieler in den eigenen Reihen zu.
  • Nach 3 Pässen in der eigenen Feldhälfte versuchen die Ballbesitzer, im 3 gegen 1 zu einem Mitspieler in die andere Hälfte zu spielen (= 1 Punkt).
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, Neustart auf der jeweils anderen Seite.
  • Spielzeit pro Durchgang: 1 Minute.

Variationen

  • Mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Die Ballbesitzer müssen im Direktspiel agieren.
  • Gelingt es dem Passempfänger in der anderen Hälfte, das Zuspiel sofort in die Ausgangshälfte zurückprallen zu lassen, so zählt dies 2 Punkte.

Tipps und Korrekturen

  • Die Störspieler nach jedem Durchgang wechseln.
  • Die Spieler lernen, den Ball schnell zirkulieren zu lassen, um dem Störspieler den Ballgewinn zu erschweren.
©

Jonglier-Ligen

Organisation

  • 7 Hütchen aufstellen und hierdurch 7 Ligen markieren
  • Die Spieler paarweise an den Hütchen verteilen
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler treten paarweise zum Jonglierduell gegeneinander an.
  • Der Spieler, der in 20 Sekunden mehr Kontakte hat, steigt eine Liga auf, während der unterlegene Spieler eine Liga absteigt.
  • Der Spieler, der das letzte Duell in der Ersten Liga gewinnt, ist der Sieger.

Variationen

  • Der Ball darf den Boden nicht berühren.
  • Abwechselnd mit rechts/links jonglieren.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer zu Beginn die Duelle in den Ligen vorgeben.
  • Die Spieler so auf die Ligen verteilen, dass die leistungsstärkeren Spieler zunächst in den unteren Ligen antreten müssen.
©

Wechselnde Teams I

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 Toren errichten
  • 2 Torhüter bestimmen
  • 3 Teams zu je 4 Spielern einteilen
  • 2 Mannschaften im Feld postieren
  • Das dritte Team agiert als Anspieler an den Seitenlinien

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer können die Anspieler jederzeit einbeziehen.
  • Spielzeit: jeweils 3 Minuten.

Variationen

  • Die Anspieler müssen im Direktspiel agieren.
  • Die Anspieler den Mannschaften zuweisen und jeweils hinter den Grundlinien aufstellen.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass sich die Ballbesitzer schnell in die Breite orientieren und die Überzahlsituationen am Flügel zielstrebig ausspielen.
  • Präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
©

Wechselnde Teams II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 4 Teams zu je 3 Spielern bilden
  • Die Spieler der beiden pausierenden Teams stellen 4 Anspieler an den Seitenlinien sowie 2 im Feld

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt spielen die Teams im 3 gegen 3 auf die Tore mit Torhütern.
  • Dabei dürfen sie sowohl die Anspieler an den Seitenlinien als auch die neutralen Spieler im Feld jederzeit einbeziehen.
  • Spielzeit: jeweils 3 Minuten.

Variationen

  • Je 2 äußere Anspieler fest den Mannschaften zuweisen und jeweils auf den Grundlinien neben den gegnerischen Toren postieren.
  • Die Ballbesitzer dürfen mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler behalten ihr Punktekonto aus Hauptteil 1.
  • Darauf achten, dass die Anspieler möglichst neutral spielen.
©

Flache Mittellinie

Organisation

  • Das Spielfeld beibehalten
  • Zusätzlich die Mittellinie markieren
  • 2 Teams bilden: Die Spieler dabei nach Punktestand abwechselnd auf die beiden Mannschaften aufteilen

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Mittellinie muss flach überspielt werden.
  • Die Spieler der Siegermannschaft erhalten jeweils 6 Punkte.

Variationen

  • Die Spieler müssen die Mittellinie überdribbeln.
  • Mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Schlussspiel läuft bewusst weitgehend frei ab.
  • Der Spieler, der im Laufe des gesamten Trainings die meisten Punkte erzielt, gewinnt.
  • Vorab gegebenenfalls kleinere Zusatzaufgaben für die punktschwächsten Spieler ankündigen (z. B.: Materialien und Bälle aufräumen)