DFB-Training online: Motivierende Spiele zum Saisonende

Das Offensivspiel einer Mannschaft lebt nicht nur von der Qualität ihrer Einzelspieler. Variantenreich angreifen zu können, ist in erster Linie das Produkt fleißiger und detaillierter Trainingsarbeit. Spielzüge werden einstudiert und die Prinzipien verinnerlicht, wie die gegnerischen Abwehrreihen ausgehebelt werden können. In der aktuellen Ausgabe von DFB-Training online ist das Herausspielen und Verwerten von Torchancen in Verbindung mit unterschiedlichen Schwerpunkten das Thema von vielen Altersklassen.

Die Ü-20-Teams spielen in die Tiefe und versuchen somit, schnell hinter die Abwehrketten zu gelangen. Den Vertikalpass trainieren auch die A-Junioren, die ihre Mittelstürmer als Anspielstation nutzen wollen. Derweil sind die B- und E-Junioren im Strafraum unterwegs und arbeiten am 'Schlussakt' eines jeden Angriffszuges: dem Torabschluss.

Für die C-Junioren stehen kreative Spielformen auf dem Programm, während die E-Junioren ihre Reaktions- und Handlungsschnelligkeit verbessern. Bei den Jüngsten geht es wie gewohnt um die Ball- und Technikschulung. So trainieren die F-Junioren in dieser Woche die An- und Mitnahme von Flachpässen. Für die Bambini gibt es eine spannende Spielstunde, in der die Kinder ihren Bewegungsdrang frei ausleben dürfen. In der Rahmenhandlung spielen sie Indianer im Wilden Westen.

Alle Themen der neuen Einheiten im Überblick

Ü 20: Der Pass in die Tiefe ist ein wichtiger Bestandteil des Offensivspiels. Er sorgt für Raumgewinn und führt die Angreifer in den Rücken der Abwehr. In dieser Trainingseinheit werden die Dinge geschult, auf die es beim Vertikalspiel ankommt: Den Blick des Ballführers für den Passweg sowie das richtige Freilaufen des Spielers in der Tiefe.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

A-Junioren: In dieser Trainingseinheit steht das taktische Laufverhalten des zentralen Mittelstürmers im Vordergrund.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

B-Junioren: Um die Torausbeute langfristig zu erhöhen, ist ein gezieltes Training erforderlich. In dieser Trainingseinheit wird der Torabschluss unter Zeitdruck thematisiert.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

C-Junioren: "Das Spiel ist der beste Lehrmeister!" Getreu diesem Motto ist diese Trainingseinheit aufgebaut. Unterschiedliche Spielformen sollen die Kreativität der Spieler anregen und gleichzeitig die technischen Fertigkeiten unter Wettkampfbedingungen fordern und fördern.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

D-Junioren: Die Übungen in dieser Trainingseinheit sind nach dem Wettkampfprinzip aufgebaut: Der ständige Vergleich mit einem direkten Konkurrenten fördert nicht nur die Motivation und den Siegeswillen, sondern sorgt gleichzeitig für ausreichend Spaß bei den Spielern.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

E-Junioren: Ein Torschusstraining bedeutet für jeden Fußballspieler großen Spaß und eignet sich damit hervorragend für ein Motivationstraining zum Saisonende.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

F-Junioren: In dieser Trainingseinheit steht die An- und Mitnahme flacher Zuspiele auf dem Programm. Ein beliebtes Hilfsmittel dafür sind Hütchentore, durch die an- und mitgenommen werden kann. Diese verdeutlichen den Spielern, dass die Ballverarbeitung immer aktiv geschieht.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

Bambini: Bambini haben einen nahezu unbändigen Bewegungsdrang. Diese enorme Energie und Leidenschaft der Kinder muss der Bambinitrainer kanalisieren. Diese Spielstunde fördert Beweglichkeit und Ballgefühl mit verschiedenen Spielformen. In der Rahmengeschichte spielen die Kinder Indianer im Wilden Westen.

Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – die Serviceportale Mein Fußball auf DFB.de und Training & Service auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.