AUSBILDUNGS- UND PRÜFUNGSORDNUNG:

Die für die Ausbildung zum Fußball-Lehrer gültige Ausbildungs- und Prüfungsordnung kann unter Downloads vollständig eingesehen werden. In diesem Dokument werden die im Folgenden überblicksartig dargestellten Voraussetzungen und Anforderungen der Fußball-Lehrer-Ausbildung detailliert erläutert.

ALLGMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR BEWERBER:

HINWEIS: DIE AKTUELLEN BEWERBUNGSUNTERLAGEN FÜR DEN LEHRGANG 2014/2015 FINDEN SIE UNTER DOWNLOADS.

Die Bewerbung ist in deutscher Sprache vorzulegen. Das ­aktuelle Bewerbungsformular ist zu verwenden. Der Bewerbung sind beizufügen:

  • tabellarischer Lebenslauf, gegliedert in (a) allgemeine Angaben, (b) Bildungsgang und (c) sportlicher Werdegang
  • Vordruck "Laufbahn als Spieler und als Trainer"
  • Schulzeugnis über mindestens die „Mittlere Reife“ (beglaubigte Kopie)
  • Zeugnisse über berufliche Prüfungen / Examina (beglaubigte Kopie)
  • ärztliches Gesundheitszeugnis (darf bei Beginn des Lehrgangs nicht älter als 1 Jahr sein), das die gesundheitliche Eignung für die Teilnahme am Lehrgang attestiert – Vordruck der Deutschen Sporthochschule Köln ist zu verwenden (s. Downloads)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (im Original)
  • drei Passbilder
  • gültiger Trainer A-Lizenz-Ausweis des DFB (Kopie)
  • Trainertätigkeit mit A-Lizenz, mindestens ein Jahr
  • Zeugnis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (nur für Bewerber, deren Muttersprache nicht deutsch ist)

Als Ausschlusskriterium gilt, dass der/die Bewerber/in bei Bewerbungsschluss (in der Regel der 15.01.) mindestens ein Jahr Inhaber der A-Lizenz sein muss.

SPEZIELLE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE ZULASSUNG:

Alle Bewerber müssen nach dem Erwerb der DFB-A-Lizenz...

  • mindestens ein Jahr als verantwortlicher Seniorentrainer in der 6. Spielklasse oder
  • mindestens ein Jahr als verantwortlicher Trainer einer A- oder B-Juniorenmannschaft in den Bundesligen oder
  • mindestens ein Jahr als verantwortlicher Trainer einer Mannschaft der Frauen-Bundesliga oder der 2. Frauen- Bundesliga
  • mindestens ein Jahr als Co-Trainer einer Mannschaft der Bundesliga oder der 2. Bundesliga oder der 3. Liga oder
  • mindestens ein Jahr als leitender DFB-Stützpunktkoordinator (Vollzeitkraft) gearbeitet haben.
  • Wurde eine solche Trainertätigkeit schon vor Erwerb der DFB-A-Lizenz ausgeübt, kann sie auf Antrag mit der Hälfte der Zeit angerechnet werden (vgl. § 2 Nr. 2 c APO).

Die Tätigkeit ist durch eine Bescheinigung des Vereins mit (a) Angabe der Aufgabe, (b) des Verantwortungsbereichs und (c) der Spielklasse der trainierten Mannschaft nachzuweisen.

Die einjährige Trainertätigkeit gilt auch als nachgewiesen, wenn ein Trainer mit A-Lizenz ein sportwissenschaftliches Studium abgeschlossen hat und mindestens ein Jahr als Trainer (Vollzeitkraft) in einem Leistungszentrum eines Vereins, eines Landesverbandes oder einer Tochtergesellschaft der Lizenzligen gearbeitet hat.

KAPAZITÄT DES LEHRGANGS:

  • 24 Teilnehmer

TÄTIGKEITSFELDER DER ABSOLVENTEN:

Hauptamtliche Stellen als

  • Verantwortliche Trainer von Profimannschaften der Lizenzligen und der 3. Liga
  • Verbandssportlehrer des DFB und der Landesverbände
  • Trainer und Führungskräfte in Nachwuchsleistungszentren

DAUER DER AUSBILDUNG

  • insgesamt 10 Monate (44 Wochen)
  • Unterteilung in Unterrichtsblöcke in der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef und Praktikumsphasen in Verein und Verband
  • 35 bis 40 Unterrichtsstunden pro Unterrichtswoche

Den Rahmenterminplan der Fußball-Lehrer-Ausbildung 2013/2014 finden Sie ebenfalls unter Downloads.

INHALTSBAUSTEINE / PROFILE

Themengebiete:

  • Fußball-Lehre
  • Sport-Psychologie
  • Trainingswissenschaft
  • verschiedene für den Trainer im Leistungsfußball relevante Spezialgebiete

Be­rufspraktika:

  • in der Regel bei einem Verein der Bundesliga (Lizenzmannschaft und Nachwuchsleistungszentrum) und in einem der Landesverbände

AUSBILDENDE INSTITUTION

  • DFB in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln

INHALTE DER PRÜFUNG

  • verschiedene mündliche und schriftliche Abschlussprüfungen in den Fachbereichen Fußball-Lehre, Sportpsychologie, und Trainingswissenschaft
  • Modultests in den Fachbereichen nach sinngemäßen Abschnitten des Lehrgangs
  • zusätzliche Prüfungen in verschiedenen Spezialthemen

BEWERBUNGSFRIST

  • Bewerbungen für den Lehrgang 2014/2015 sind nicht mehr möglich. Zu gegebenem Zeitpunkt werden die Bewerbungsformulare für den Lehrgang 2015/2016 bereitgestellt.

Themenverwandte Links: