B-Trainer

Die Termine für die Fortbildungsveranstaltungen in 2015 zur Verlängerung der DFB-B-Lizenz (ab 2015 heißt diese DFB-Elite-Jugend-Lizenz) stehen voraussichtlich Anfang Oktober online.

Die Ausbildungsbezeichnungen im leistungsorientierten Trainer-Lizenzsystem werden ab dem 1. Januar 2015 wie folgt geändert: Der Begriff "Trainer B" wird durch "DFB-Elite-Jugend-Lizenz" (2. Lizenzstufe) ersetzt.
Aufgrund einer Vielzahl an Bewerbungen ist es abwicklungstechnisch nicht möglich, unvollständige Bewerbungen zu berücksichtigen. Diese werden umgehend an den Absender zurückgesendet! Die Voraussetzungen für eine vollständige Bewerbung finden Sie hier und weiter unten im Absatz "Bewerbungsverfahren".

ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN / ZULASSUNG

  • Tabellarischer Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB
  • Nachweis darüber, dass der Bewerber in einem Verein eines der FIFA angehörigen Nationalverbandes Fußball gespielt hat (Kopie Spielerpass)
  • Ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (Original), nicht älter als drei Monate
  • Erweitertes Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original), nicht älter als drei Monate. Der Antrag hierfür kann als PDF-Dokument unter Downloads heruntergeladen werden. Dies gilt seit Oktober 2011 auch für Polizeibeamte. Kopien von Dienstausweisen werden nicht mehr akzeptiert.
  • Erklärung, dass der Bewerber sich der gültigen Ausbildungsordnung, den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seines zuständigen Landesverbandes unterwirft.

SPEZIELLE VORAUSSETZUNGEN / ZULASSUNG

  • Gültige DFB-C-Lizenz
  • Nachweis der C-Lizenz-Gesamtnote von mindestens 10 Punkten (Bescheinigung durch den Landesverband); gilt für Kandidaten, die ihre C-Lizenz in 2013 absolviert haben. Kandidaten, die ihre C-Lizenz VOR 2013 erfolgreich absolviert haben, benötigen weiterhin 9 Punkte
  • Mindestens einjährige Trainertätigkeit mit der DFB-C-Lizenz (nicht wahrheitsgemäße Bescheinigungen führen zum Ausschluß aus dem Bewerbungsverfahren)
  • Nachweis der aktiven Mitarbeit in einem DFB-Stützpunkt im Umfang von mindestens 20 Trainingseinheiten bzw. 10 Trainingsabenden (Kontaktdaten zu den Stützpunktkoordinatoren finden Sie unter Links)

TÄTIGKEITSFELD / EINSATZBEREICH

  • Alle Kinder- und Juniorenteams einschließlich Junioren-Regionalliga
  • DFB-Stützpunkttrainer
  • Mitarbeiter (nicht Leiter) in den Leistungszentren der Lizenzvereine
  • Honorartrainer (Junioren) der Landesverbände

AUSBILDER / DAUER

80 Lerneinheiten zuzüglich 20 LE Prüfung

AUSBILDUNGSZIELE

  • Vertiefen der Kenntnisse über leistungsorientiertes Juniorentraining
  • Steuern technisch-taktischer Lernprozesse
  • Betreuung von Junioren auch außerhalb des Fußballs

INHALTSBAUSTEINE / PROFILE

  • Techniktraining (Detailkenntnisse, richtiges Demonstrieren und Korrigieren usw.)
  • Taktiktraining (individual- und gruppentaktische Mittel in Angriff und Verteidigung)
  • Grundwissen über Juniorentraining (pädagogische Leitlinien, Trainieren und Betreuen in unterschiedlichen Altersklassen)
  • Talentsichtung und Förderstrukturen im DFB (Konzeption Junioren-Nationalmannschaften, DFB-Talentförderprogramm, Förderstrukturen der DFB-Landesverbände)
  • Wettspiele im Juniorenbereich (Wettspielformate, altersgemäße Spielkonzeptionen, Spielvor- und -nachbereitung)
  • Konditionstraining im Juniorenfußball (Grundprinzipien und Inhalte in unterschiedlichen Altersklassen)

BEWERBUNGSVERFAHREN