In der Halle, auf der Straße oder im Sand - der Ball rollt

Zwei Mannschaften: check. Ein Ball: check. Zwei Tore: check. Was fehlt? Das Feld, beziehungsweise der richtige Untergrund. Rasen, Kunstrasen oder Asche sind bekannt. Doch Fußball kann auch auf anderen Belägen Spaß machen. Der DFB hat das erkannt und engagiert sich seit mehreren Jahren auch für alternative Angebote.

Futsal zum Beispiel, die offizielle Hallenfußballvariante der FIFA, wird auch in Deutschland immer populärer. Sie zeichnet sich durch einen sprungreduzierten Ball und modifizierte Hallenregeln aus, wie zum Beispiel einem Grätschverbot. All das hat zur Folge, dass das Spiel technisch versierter und zugleich fairer wird. Und wenn man liest, welche Topstars mit Futsal groß geworden sind (u.a. Xavi, Ronaldinho, Robinho) lohnt es, sich einmal genauer mit dem Spiel auseinander zu setzen.

Eine Sportart, die als fast „ausgestorben“ galt, kommt durch neue Ideen und Entwicklungen wieder in Mode: Straßenfußball, heute „Streetsoccer“ genannt, erobert mit eigenen Ligen, Turnieren und Veranstaltungen sein fast verloren geglaubtes Territorium zurück. Der DFB und seine Landesverbände unterstützen dabei.

Auch im Bereich „Beachsoccer“ haben die Verbände in den letzten Jahren Aufbauarbeit geleistet. Und so gibt es neben regionalen Veranstaltungen, die früher ausschließlich in Küstennähe stattfanden, mittlerweile deutschlandweit unterschiedliche Turnierserien sowie den DFB-Beachsoccer-Cup. Denn eins ist klar: Zu einem perfekten Tag am Meer gehören nicht nur Sommer, Sonne, Strand und Meer, sondern auch der Fußball.

Ob Fallrückzieher oder Direktabnahme: Beachsoccer zeichnet sich vor allem durch trickreiche Einzelaktionen aus. Klar, Fußball ist und bleibt eine Mannschaftssportart, aber man will ja auch wissen, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Dafür eignet sich das DFB & McDonald`s Fußballabzeichen, dass der DFB bereits seit vielen Jahren anbietet. Auf dem Technik-Parcours können Ballvirtuosen – egal welchen Alters - mal zeigen, was sie wirklich drauf haben.