Arnold bleibt bis 2020 in Wolfsburg

34 Spieltage hat die Bundesliga. Gearbeitet wird bei den Vereinen an allen 365 Tagen. Und zwar auf dem Trainingsplatz, in der medizinischen Abteilung oder bei Vertragsunterschriften. Mit den DFB.de-Splittern sind die Fans stets aktuell informiert.

VFL WOLFSBURG: Nationalspieler Maximilian Arnold bleibt dem VfL treu. Der Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag beim Vizemeister vorzeitig um drei Jahre bis Ende Juni 2020 verlängert. "Wir freuen uns, mit Maxi Arnold einen Leistungsträger langfristig an den Verein gebunden zu haben, der dazu eine wichtige Identifikationsfigur für unsere Fans ist", sagt Manager Klaus Allofs. Auch VfL-Trainer Dieter Hecking freut sich: "Maxi hat seine Wichtigkeit für die Mannschaft in den letzten Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Seine Entwicklung ist absolut positiv."

Arnold hatte vor vier Jahren den Sprung vom Juniorenteam in den Profikader der Wolfsburger geschafft. Er ging als jüngster Bundesligaspieler und -torschütze in die Klubgeschichte ein. In bislang 109 Pflichtspieleinsätzen für die Grün-Weißen erzielte Arnold 18 Tore.

HAMBURGER SV: Erneutes Verletzungspech bei Albin Ekdal: Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler des Hamburger SV hat im Training eine Kapselverletzung im rechten Fußgelenk erlitten und fehlt damit im Bundesliga-Duell mit dem FC Ingolstadt am Samstag (ab 15.30 Uhr, live bei Sky). Der Schwede war gerade erst nach einer viermonatigen Pause aufgrund einer Sprunggelenk-OP am linken Bein zurückgekehrt.

Entwarnung gibt es dagegen bei Gideon Jung. Der 21-Jährige hat sich lediglich eine Knöchelprellung zugezogen und steigt in Kürze wieder ins Training ein. Der defensive Mittelfeldmann hatte wie Ekdal am Dienstag die Einheit nicht beenden können.

[sid]

34 Spieltage hat die Bundesliga. Gearbeitet wird bei den Vereinen an allen 365 Tagen. Und zwar auf dem Trainingsplatz, in der medizinischen Abteilung oder bei Vertragsunterschriften. Mit den DFB.de-Splittern sind die Fans stets aktuell informiert.

VFL WOLFSBURG: Nationalspieler Maximilian Arnold bleibt dem VfL treu. Der Mittelfeldspieler hat seinen Vertrag beim Vizemeister vorzeitig um drei Jahre bis Ende Juni 2020 verlängert. "Wir freuen uns, mit Maxi Arnold einen Leistungsträger langfristig an den Verein gebunden zu haben, der dazu eine wichtige Identifikationsfigur für unsere Fans ist", sagt Manager Klaus Allofs. Auch VfL-Trainer Dieter Hecking freut sich: "Maxi hat seine Wichtigkeit für die Mannschaft in den letzten Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Seine Entwicklung ist absolut positiv."

Arnold hatte vor vier Jahren den Sprung vom Juniorenteam in den Profikader der Wolfsburger geschafft. Er ging als jüngster Bundesligaspieler und -torschütze in die Klubgeschichte ein. In bislang 109 Pflichtspieleinsätzen für die Grün-Weißen erzielte Arnold 18 Tore.

HAMBURGER SV: Erneutes Verletzungspech bei Albin Ekdal: Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler des Hamburger SV hat im Training eine Kapselverletzung im rechten Fußgelenk erlitten und fehlt damit im Bundesliga-Duell mit dem FC Ingolstadt am Samstag (ab 15.30 Uhr, live bei Sky). Der Schwede war gerade erst nach einer viermonatigen Pause aufgrund einer Sprunggelenk-OP am linken Bein zurückgekehrt.

Entwarnung gibt es dagegen bei Gideon Jung. Der 21-Jährige hat sich lediglich eine Knöchelprellung zugezogen und steigt in Kürze wieder ins Training ein. Der defensive Mittelfeldmann hatte wie Ekdal am Dienstag die Einheit nicht beenden können.

###more###