News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

08.01.2014·14:30·Nationalmannschaft ·DFB.DE EXKLUSIV

"Nationalspieler des Jahres": Özil schafft den Hattrick

Nummer eins in der Fan-Gunst: Mesut Özil  © imago
Nummer eins in der Fan-Gunst: Mesut Özil

Rechts, links, Kopf - einen perfekten Hattrick hat Mesut Özil in seiner Profikarriere noch nicht vollbracht, dafür hat er den Hattrick perfekt gemacht: Zum dritten Mal in Folge wurde der 25-Jährige von den Fans der deutschen Nationalmannschaft zum Nationalspieler des Jahres gewählt.

Seit 2010 führt der Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca Cola das Voting durch, nach Bastian Schweinsteiger im Premierenjahr wird nun zum dritten Mal in Serie der Name "Özil" in den Sockel der Trophäe graviert. Mehr als 30 Prozent der Fans stimmten für den 52-maligen Nationalspieler vom FC Arsenal, auf Platz zwei und drei landeten mit Kapitän Philipp Lahm (17,54 Prozent der 8061 Stimmen) und Thomas Müller (13,68 Prozent) zwei Triplesieger vom FC Bayern.

Vorfreude "auf jedes Länderspiel, als wäre es das erste"

In Bremen wurde er zum Nationalspieler, in Madrid hat er sein Spiel verbessert, in London verbessert er das Spiel seiner Mitspieler. 52 Länderspiele hat Özil bisher absolviert und dabei 17 Tore erzielt, im Laufe der Zeit ist er älter, erfahrener und damit ein noch bedeutenderer Spieler geworden. Einige Wechsel liegen hinter ihm, mit diesen nicht wenige Änderungen in seinem Leben. Eine Sache ist immer gleich geblieben - seine Begeisterung für das DFB-Team. "Ich freue mich heute noch auf jedes Länderspiel, als wäre es das erste", sagt Özil zu DFB.de.

Die Nationalmannschaft ist für ihn eine zweite Familie, ein Halt, der ihm auch in unruhigen Zeiten Sicherheit gibt. So wie in den vergangenen Monaten. "Das Jahr 2013 war sehr turbulent für mich mit meinem Wechsel von Madrid nach London", sagt er und bedankt sich für die Unterstützung, die er bei seinen Auftritten für die deutsche Auswahl erfahren hat: "Umso wichtiger waren die Länderspiele im Kreise meiner Freunde und vor diesen tollen Fans."

Für Özil ist die Auszeichnung kein Novum und gleichwohl alles andere als Beiwerk. Er spielt für die Fans Fußball, umso mehr freut ihn der Zuspruch der Zuschauer. "Diese Wahl macht mich stolz und glücklich", sagt er. "Vor allem auch deshalb, weil sie von den Fans durchgeführt wurde."

Özil: "Diese Wahl ist auch Verpflichtung"  © imago
Özil: "Diese Wahl ist auch Verpflichtung"

"Die Wahl ist auch Verpflichtung für ein erfolgreiches 2014"

Das Jahr 2014 hat für Özil gut begonnen, wegen der Wahl zum Nationalspieler des Jahres 2013 einerseits. Anderseits, weil er nach seiner kurzen Verletzungspause wieder auf den Platz zurückgekehrt ist. Wegen einer Schulterverletzung hatte Özil die Siege in Newcastle (1:0, am 29. Dezember 2013) und gegen Cardiff (2:0, an Neujahr 2014) verpasst.

Überstanden, auskuriert, vergessen. Özil greift neu an. Im FA-Cup feierte er beim 2:0 gegen Tottenham ein erfolgreiches Comeback, das Jahr 2014 hat nun auch für ihn begonnen. "Ich bin jetzt wieder fit und freue mich auf die nächsten Spiele", sagt er.

In der Premier League, wo er mit Arsenal die englischen Meisterschaft gewinnen will. Und mit der deutschen Nationalmannschaft, mit der er in Brasilien den größtmöglichen Titel anstrebt. Oder, wie Özil mit Blick auf die Auszeichnung sagt: "Diese Wahl ist für mich auch Verpflichtung für ein erfolgreiches 2014 mit einer erfolgreichen Weltmeisterschaft."

[sl]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: