News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

16.06.2014·20:30·FIFA WM

Löw: "Boateng hat das klasse gemacht gegen Ronaldo"

"Wir haben kaum Konter zugelassen": Bundestrainer Joachim Löw (l.)  © Bongarts/GettyImages
"Wir haben kaum Konter zugelassen": Bundestrainer Joachim Löw (l.)

Besser hätte der WM-Start für die deutsche Nationalmannschaft nicht verlaufen können. Dementsprechend zufrieden äußerten sich Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler nach dem 4:0 in Salvador da Bahia gegen Portugal. DFB.de hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Bundestrainer Joachim Löw: Die Mannschaft war unheimlich kompakt. Wir haben kaum Konter zugelassen. Mit dem 3:0 gegen einen Gegner in Unterzahl war es wichtig, den Ball zu halten und ökonomisch zu spielen. Thomas Müller hat immer wieder Lücken gerissen mit seinen Laufwegen. Jerome Boateng hat das klasse gemacht gegen Ronaldo. Mats Hummels hat einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Ich gehe davon aus, dass es nichts Dramatisches ist.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: Ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Mir fehlen ein bisschen die Worte. Machen wir uns nichts vor, das war ein 50-zu-50-Spiel - und dann so ein Ergebnis. Das ist Freude pur.

Kapitän Philipp Lahm: Wir haben in den richtigen Momenten die Tore gemacht. Schön, dass wir mit so einem Sieg starten, aber wir sind noch lange nicht am Ende.

Thomas Müller: Es war ein Tor schöner als das andere. (grinst) Ich bin nicht der Typ, der Angst kriegt in so einem Duell. Wir sind gut ins Spiel reingekommen. Wenn du dann nach zwölf Minuten in Führung gehst, gibt das noch mal einen Schub. Mit dem 2:0 und einem Mann mehr war das Spiel bei der Hitze so gut wie gelaufen.

Jerome Boateng: Wir haben von Anfang an gut verschoben und schnell gekontert. Alle haben gut gearbeitet, jeder hat dem anderen den Rücken freigehalten.

Mats Hummels: Ich habe einen Schlag bekommen und hoffe, dass es nach ein paar Tagen wieder gut ist.

Portugals Trainer Paulo Bento: Das Spiel müssen wir in Ruhe analysieren. Zu diesem Zeitpunkt gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Abgesehen von den ersten fünf Minuten haben wir nie ins Spiel gefunden. Wir haben versucht, in der zweiten Hälfte nicht noch mehr einzubrechen. Über den Schiedsrichter sage ich am besten gar nichts.

[sid/js]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 
Anzeige: