News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

15.06.2014·17:45·FIFA WM

Joachim Löw: "Jetzt hat die WM begonnen"

Joachim Löw: "Die Spannung steigt"  © Bongarts/GettyImages
Joachim Löw: "Die Spannung steigt"

Die Spannung steigt: Nur noch einen Tag bis zum Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft in Salvador da Bahia gegen Portugal am Montag (ab 18 Uhr MESZ, live in der ARD). In der Abschluss-Pressekonferenz standen Bundestrainer Joachim Löw und Torhüter Manuel Neuer Rede und Antwort. DFB.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

JOACHIM LÖW ÜBER...

... den aktuellen Leistungsstand: Wir starten gut vorbereitet in dieses Turnier. In der Vorbereitung hatten wir sicherlich die ein oder andere Verletzung. Aber ich glaube, dass wir diese Problematik überstanden haben. Die Spieler haben die letzten Einheiten alle in ganzem Umfang absolviert. Wir können davon ausgehen, dass alle Spieler hunderprozentig einsatzfähig sind.

... über das Wetter: Ich glaube, dass es hier in Salvador kaum Unterschiede gibt zu den Bedingungen in unserem Camp in Santo André. Wir sind ganz bewusst einige Tage früher angereist, damit wir uns an die Wetterbedingungen gewöhnen können. Das Wetter ist bei uns seit Tagen kein Thema mehr, wir wollen weder darüber diskutieren noch lamentieren. Wir sind auf die äußeren Bedingungen gut eingestellt.

... über die Untersuchung von Schweinsteiger: Der erste Termin für diese Untersuchung sollte eigentlich bereits nach unserem Trainingslager in Südtirol stattfinden. Bastian Schweinsteiger hat aber aus sportlichen Gründen die Reise mit nach Mainz angetreten. Doch die FIFA wollte, dass er aus Versicherungsgründen eine Untersuchung absolviert. Daher hat diese jetzt stattgefunden. Seine Probleme mit dem Knie sind völlig ausgestanden. Aber wegen der Versicherung hat die FIFA diese Untersuchung verlangt.

.... über die Qualität der Mannschaft: Wir sind eine Mannschaft mit großer Qualität, wir haben uns im spielerischen Bereich enorm verbessert. Wenn wir in der Lage sind übers ganze Turnier unsere Leistungen abzurufen, dann wird es schwer, uns zu schlagen. Aber es ist auch wichtig, diese Topform über den gesamten Zeitraum zu halten und verletzungsgfrei durch das Turnier zu gehen. Außerdem braucht man auch immer ein bisschen Glück. Alle Mannschaften, die um den Titel mitspielen, sind Teams mit hoher Qualität.

... über den Teamgeist: Ich glaube, dass wir in den Tagen der Vorbereitung einen wichtigen Schritt in Richtung Teamspirit gemacht haben. Die Mannschaft ist sehr zusammengewachsen. Wir haben eine guten Teamgeist entwickelt, natürlich ist der Konkurrenzkampf immer vorhanden, aber die Spieler wissen, dass wir nur alle zusammen den Titel gewinnen können.

.. über Lukas Podolski und André Schürrle: Beide können von Beginn an spielen, weil sie der Mannschaft auch in der Startelf sehr viel geben können. André Schürrle hat in England einen großen Schritt nach vorne gemacht und auch Lukas Podolski sprüht vor Energie. Beide Spieler können von Beginn an auflaufen, aber der Mannschaft auch als Einwechselspieler starke Impulse geben.

... über Miroslav Klose: Es ist schon eine unglaubliche Leistung, zu den besten Torschützen zu gehören. Für ihn ist das sicherlich ein besonderer Ansporn und ich würde es ihm gönnen. Für mich als Trainer spielen solche Zahle aber eher eine untergeordnete Rolle. Aber Miroslav Klose hat für die Mannschaft eine hohe Wertigkeit, dieser Spieler ist in jedem Bereich absolut vorbildlich. Er ist immer auf den Punkt fit, er kennt diese Situationen und hat keine Angst vor diesen großen Turnieren. Diese immense Erfahrung gibt er auch weiter, daher ist er unverzichtbar für das Team.

... über die Vorfreude auf das Spiel gegen Portugal: Die letzten Tage habe ich schon im Training gespürt, dass die Spannung bei den Spielern steigt. Als wir in Brasilien ankamen, mussten alle erstmal die ganzen neuen Eindrücke verarbeiten. Aber mittlerweile spürt man, dass die Anspannung und das Kribbeln steigt. Die Spieler sind fokussiert auf dieses Spiel. Mit unserer Ankunft in Salvador und mit dem letzten Training heute hat die WM erst richtig begonnen.

MANUEL NEUER ÜBER...

... über seinen Gesundheitszustand: Mir geht es gut, ich bin fit und kann alles machen. Ich habe voll trainiert und allen Belastungen standgehalten.

Neuer: "Bin fit und kann alles machen"  © Bongarts/GettyImages
Neuer: "Bin fit und kann alles machen"

... über die Schwierigkeiten in der Vorbereitung: Das sind Sachen, die einfach dazu gehören. Verletzungen wünscht sich keiner, aber das passiert halt. Es waren auch Führungsspieler betroffen, diese standen über einen längeren Zeitraum nicht zu Verfügung. Das ist schade, aber wir haben die letzten Einheiten alle zusammen trainiert. Wir sind gut vorbereitet. Das Wichtigste ist, dass morgen alle fit sind, die auf dem Platz stehen.

... über den Druck: Ich mag diese Spiele, die großen Turniere, die großen Momente. Wir dürfen das nicht als etwas Negatives sehen. Wir müssen den Erwartungsdruck in positive Energie umsetzen.

... über die Taktik: Ich bin relativ glücklich, wenn so viele Defensivspieler auf dem Platz sind und die Zweikampfstärke gegeben ist. Bei den vielen guten Individualisten bei Portugal ist es ein Vorteil für uns.

[sid/eh]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 
Anzeige: