News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

17.03.2014·15:30·DFB-Sportgerichtsbarkeit

10.000 Euro Geldstrafe für Dortmunds Trainer Jürgen Klopp

Unsportliches Verhalten: Klopp (2.v.r.)  © Bongarts/GettyImages
Unsportliches Verhalten: Klopp (2.v.r.)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Jürgen Klopp, den Trainer des Bundesligisten Borussia Dortmund, im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.

Klopp war in der Nachspielzeit des Bundesligaspiels zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am 15. März 2014 zum Vierten Offiziellen Christoph Bornhorst gelaufen und hatte diesen angeschrien. Daraufhin war er aus dem Innenraum verwiesen worden.

Der Trainer hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

[mm]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 
Anzeige: