Rekordtorjäger

Seiteninhalt drucken

 



Für seine beispiellose Karriere wurde Gerd Müller 2003 mit einem Goldenen Schuh - als bester Torjäger der Liga-Geschichte- ausgezeichnet.

Der "Bomber der Nation" ist unangefochten die Nummer eins in der Liste der besten Torjäger der Bundesliga: Gerd Müller. 365 Treffer in 427 Spielen - so lautet die eindrucksvolle Bilanz des ehemaligen Stürmerstars des FC Bayern München. Damit ist er unerreicht. Ganze 97 Treffer dahinter folgt die Nummer zwei der Liste, Klaus Fischer.

Während Fischer seine 268 Treffer auf vier Vereine (TSV 1860 München, FC Schalke 04, 1. FC Köln und VfL Bochum) verteilt, traf Gerd Müller im Fußball-Oberhaus nur im Trikot des FC Bayern München. Zwischen 1964 und 1979 stürmte der Ausnahmespieler für die Münchner. Mit 33 Tore in 26 Spielen war er 1964/1965 am Aufstieg der Bayern in die Bundesliga maßgeblich beteiligt. Danach half er mit, vier Meisterschaften, vier DFB-Pokalsiege, einen Europapokal der Pokalsieger, drei Europapokale der Landesmeister und einen Weltpokal nach München zu holen.

In der Bundesliga wurde Gerd Müller insgesamt sieben Mal Torschützenkönig der Saison. Unerreicht ist sein Rekord aus der Saison 1971/1972 als er die Torjäger-Kanone mit 40 Treffern gewann. Für seine beispiellose Karriere wurde der "Bomber der Nation" bei der Jubiläumsfeier der Bundesliga im Jahre 2003 mit einem Goldenen Schuh - als bester Torjäger der Liga-Geschichte- ausgezeichnet.

In der Historie der Bundesliga gelang es bislang 49 Spielern, 100-mal oder häufiger ins gegnerische Netz zu treffen. Am 21. Spieltag der Saison 2012/2013 schoss Bundesliga-Torschützenkönig Stefan Kießling von Bayer Leverkusen im Auswärtsspiel in Mönchengladbach (3:3) seinen 100. Treffer und zog wie Mario Gomez und Claudio Pizarro als noch aktive Bundesliga-Spieler in den Klub der 100er ein.

Claudio Pizarro ist mit 176 Treffern der erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesliga-Geschichte und belegt in der ewigen Liste den neunten Rang. Der Leverkusener Stefan Kießling verbesserte sich durch seine 15 Saisontore vom 37. auf den geteilten 24. Platz.

Pos. Spieler Tore
1.Gerd Müller (Bayern München)365
2.Klaus Fischer (Schalke 04)268
3.Jupp Heynckes (Bor. Mönchengladbach)220
4.Manfred Burgsmüller (Bor. Dortmund)213
5.Ulf Kirsten (Bayer Leverkusen)182
6.Stefan Kuntz (1. FC Kaiserslautern)179
7.Dieter Müller (1. FC Köln)177
7.Klaus Allofs (1. FC Köln)177
9.Claudio Pizarro (Bayern München)176
10.Hannes Löhr (1. FC Köln)166
11.Karl-Heinz Rummenigge (Bayern München)162
12.Bernd Hölzenbein (Eintracht Frankfurt)160
13.Fritz Walter (VfB Stuttgart)157
14.Thomas Allofs (1. FC Kaiserslautern)148
15.Bernd Nickel (Eintracht Frankfurt)141
16.Mario Gomez (FC Bayern München)138
17.Uwe Seeler (Hamburger SV)137
18.Horst Hrubesch (Hamburger SV)136
19.Giovane Elber (FC Bayern München)133
20.Rudi Völler (Werder Bremen)132
21.Michael Zorc (Borussia Dortmund)131
22.Karl Allgöwer (VfB Stuttgart)129
23.Dieter Hoeneß (Bayern München)127
24.Martin Max (Borussia Mönchengladbach)126
24.Stefan Kießling (Bayer Leverkusen)126
26.Georg Volkert (Hamburger SV)125
27.Frank Mill (Bor. Mönchengladbach)123
28.Herbert Laumen (Bor. Mönchengladbach)121
28.Lothar Matthäus (Bayern München)121
28.Miroslav Klose (FC Bayern München)121
31.Roland Wohlfarth (Bayern München)120
32.Bernd Rupp (Bor. Mönchengladbach)119
32.Ronald Worm (MSV Duisburg)119
34.Pierre Littbarski (1. FC Köln)116
35.Lothar Emmerich (Borussia Dortmund)115
36.Reiner Geye (Fortuna Düsseldorf)113
37.Kevin Kuranyi (Schalke 04)111
38.Jürgen Klinsmann (VfB Stuttgart)110
38.Andreas Möller (Borussia Dortmund)110
38.Jürgen Grabowski (Eintracht Frankfurt)109
41.Klaus Toppmöller (1. FC Kaiserslautern)108
41.Fredi Bobic (VfB Stuttgart)108
43.Uwe Rahn (Borussia Mönchengladbach)107
44.Christian Schreier (Bayer Leverkusen)106
44.Ailton (Werder Bremen)106
44.Stephane Chapuisat (Borussia Dortmund)106
47.Bruno Labbadia (Bayern München)103
48.Marco Bode (Werder Bremen)101
49.Thomas von Heesen (Hamburger SV)100

Stand: 10. Mai 2014

Angegeben ist jeweils der Verein, für den der Spieler die meisten Einsätze absolviert hat; bei noch aktiven Spielern der derzeitige Klub.

Anzeige: