TV-Partner ARD

Seiteninhalt drucken

 

TV Partner ARD – 60 Jahre DFB-Pokal


Es war ein denkwürdiger Tag - der 26. Dezember 1952. An diesem Zweiten Weihnachtstag wurde das erste Fußballspiel überhaupt im deutschen Fernsehen live ausgestrahlt, die Begegnung Hamborn 07 – FC St. Pauli in der 2. Runde des DFB-Pokals. Etwa viereinhalbtausend Menschen besaßen zu diesem Zeitpunkt in der Bundesrepublik überhaupt einen Fernseher, rund viertausend Zuschauer verfolgten die spannende Partie im Stadion. Übertragender Sender war damals der Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR), später ARD.

In der Zwischenzeit hat sich viel geändert: Zwar überträgt die ARD nach wie vor – mittlerweile also seit 60 Jahren – die Spiele des DFB-Pokals, allerdings verfolgen heute regelmäßig weit über sieben Millionen Zuschauer vor dem Fernseher (Saison 2011/12) und teilweise bis zu 73.000 Zuschauer im Stadion die Spiele.

60 Jahre DFB-Pokal in der ARD heißt unglaubliche Momente wie, als sich Günter Netzer in der Nachspielzeit des Finales von 1973 selbst einwechselte und anschließend den Siegtreffer erzielte. 60 Jahre DFB-Pokal in der ARD bedeutet Reporterlegenden wie Ernst Huberty, Rudi Michel oder Gerd Rubenbauer, die die Fußball-Übertragungen zu einem Erlebnis machten. 60 Jahre DFB-Pokal in der ARD bedeutet qualitativ hochwertige Übertragungen, stets auf dem aktuellsten Stand der Technik. 60 Jahre DFB-Pokal in der ARD heißt nette Anekdoten, wie die Geschichte, als 1999 während einer Pokal-Auslosung auf einmal die Kugel von Eintracht Trier verschwunden war und die damalige Losfee Astrid Kumbernuss statt dessen eine leere Kugel in der Hand hielt. Und 60 Jahre DFB-Pokal in der ARD heißt stets herausragende Einschaltquoten, wenn Klein gegen Groß antritt, der Meister gegen den Tabellenletzten auf dem Prüfstand steht oder zwei gleichwertige Vereine ihre Kräfte messen. Über 11 Millionen Zuschauer (höchste je gemessene Einschaltquote im Ersten) schalten dann ein


Diese mittlerweile 60 Jahre währende erfolgreiche Tradition setzt die ARD auch in Zukunft fort. Ab der Saison 2012/13 ist die ARD alleiniger TV-Rechtehalter im frei empfangbaren Fernsehen für die Übertragungen des DFB-Pokals. Mindestens acht Spiele im DFB-Pokal der Männer sowie das Pokal-Finale der Frauen werden live im Ersten Deutschen Fernsehen übertragen. Umfangreiche zusammenfassende Sportschau-Sendungen, insbesondere in den ersten beiden Spielrunden, vervollständigen das umfangreiche DFB-Pokal-Angebot im Ersten. Die bekannten Moderatoren Reinhold Beckmann, Gerhard Delling und Matthias Opdenhövel präsentieren die Sendungen, Mehmet Scholl ist als Fußball-Experte mit von der Partie.


Anzeige: