News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

16.02.2013·15:49·Regionalliga

RL Südwest: Hessen Kassel verpasst Sprung auf Rang eins

Erster Sieg als FCK-Trainer: Konrad Fünfstück  © Bongarts/GettyImages
Erster Sieg als FCK-Trainer: Konrad Fünfstück

Hessen Kassel hat es in der Regionalliga Südwest verpasst, vorübergehend die Tabellenführung zu übernehmen. Am 22. Spieltag musste sich die Mannschaft von KSV-Trainer Uwe Wolf vor 6000 Zuschauern der TuS Koblenz 1:3 (1:1) geschlagen geben. Zuvor hatte Kassel siebenmal in Serie nicht verloren.

Die Gäste aus Koblenz waren durch Dimitrios Ferfelis (9.) früh in Führung gegangen. Christian Henel (30.) glich für die Gastgeber aus. Anel Dzaka (74.) und Thomas Gentner (83.) brachten die TuS endgültig auf die Siegerstraße.

Der Erfolg in Kassel für Koblenz der erste Sieg beim ersten Pflichtspiel-Auftritt seit Jahresbeginn. Zuvor hatte es dreimal nicht zu einem Dreier gereicht. In der Tabelle verbesserte sich die TuS auf Rang sieben.

"Kompliment an meine Mannschaft für eine couragierte Leistung", so Koblenz-Trainer Peter Neustädter. KSV-Trainer Uwe Wolf war dagegen enttäuscht: "Wir hatten uns mehr erhofft. Allerdings haben wir nur ein Spiel verloren. Schon am kommenden Wochenende können und wollen wir wieder ein anderes Ergebnis erzielen."

Erster Sieg für Lautern II unter Konrad Fünfstück

Trainer Konrad Fünfstück durfte mit dem 1. FC Kaiserslautern II den ersten Sieg unter seiner Regie bejubeln. Die „Roten Teufel“ setzten sich 3:0 (3:0) gegen den SC Idar-Oberstein durch. Zweimal Christian Lensch (21./41.) und Jan-Lucas Dorow (8.) trugen sich für die Gastgeber in die Torschützenliste ein. Insgesamt sind die Lauterer seit acht Begegnungen ungeschlagen.

Idar-Oberstein kassierte zum Restrunden-Auftakt die zweite Auswärtsniederlage in Folge. Bereits das Hinspiel gegen Kaiserslautern II war verloren gegangen (1:2).

Freiburger Zweitvertretung baut Heimserie aus

Der SC Freiburg II ist mit einem Sieg in die Restrunde der Regionalliga Südwest gestartet. Die Mannschaft von SCF-Trainer Xaver Zembrod gewann das Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Eschborn am 22. Spieltag 4:1 (0:0). Es war der vierte Auftritt der Breisgauer vor eigenem Publikum ohne Niederlage. Als Torschützen zeichneten sich Mounir Bouziane (49.), Marc Lais (72.), Umberto Tedesco (84.) und Marco Terrazzino (88.) aus.

Der Eschborner Treffer ging auf das Konto von Zahit Findik (69.), der damit die dritte Auswärtsniederlage in Serie aber nicht verhindern konnte.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: