News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

02.02.2013·15:48·Regionalliga

RL West: Einstand nach Maß für Viktoria-Trainer Aussem

Sieg zum Debüt: Viktoria-Trainer Aussem  © Bongarts/GettyImages
Sieg zum Debüt: Viktoria-Trainer Aussem

Aufstiegsaspirant FC Viktoria Köln legte mit seinem neuen Trainer Ralf Aussem, der den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Wolfgang Jerat abgelöst hatte, einen Auftakt nach Maß in die Restrunde der Regionalliga West hin. Der 6:1 (3:0)-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten Mitaufsteiger FC Kray am 22. Spieltag bescherte der Viktoria den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand zum Spitzenreiter Sportfreunde Lotte beträgt damit nur noch einen Punkt. Außerdem hat die Viktoria nach eine Nachholpartie in der Hinterhand.

Im Vergleich "Ferrari gegen Seifenkiste" (FCK-Trainer Dirk Wißel) sorgten die Gastgeber durch einen Doppelpack von Torjäger Aziz Bouhaddouz (24./42.) und sowie Albert Streit (42.), neben Savio Nsereko einer von zwei Winter-Zugängen in der Startelf, bereits vor der Halbzeit mit einer 3:0-Führung für klare Verhältnisse. Nach der Pause erhöhten erneut der ehemalige Bundesligaprofi Streit (51.) sowie Mike Wunderlich (58./75.). Mit einem verwandelten Foulelfmeter verkürzte Philipp Schmidt (56.) zum zwischenzeitlichen 1:4 für die Krayer, die nach der dritten Niederlage in Folge weiterhin Tabellenvorletzter sind.

Wuppertal siegt 3:1 bei Radojewski-Debüt

Einen gelungenen Start in die Restrunde erwischte auch der Wuppertaler SV Borussia, bei dem in der Winterpause zahlreiche Stammspieler den Verein verlassen und der langjährige Präsident Friedhelm Runge seinen Rücktritt erklärt hatte. Im ersten Spiel unter der Regie des ehemaligen U 23-Trainers Peter Radojewski, Nachfolger von Jörg Jung, kam der WSV gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf zu einem 3:1 (3:0)-Heimsieg. Innerhalb von nur sieben Minuten schossen Laurenz Wassinger (35.), Mehmet Boztepe (38.) und Jan-Steffen Meier (42.) vor 1500 Zuschauern einen 3:0-Vorsprung für die Bergischen heraus. Die Fortuna-Reserve, für die nur Timm Golley (71.) erfolgreich war, bleibt Schlusslicht.

Nach dem 0:2 im Spitzenspiel bei den Sportfreunden Lotte meldete sich Viktoria-Stadtnachbar SC Fortuna Köln dank eines 1:0 (0:0)-Auswärtssieges in einer Nachholpartie vom 20. Spieltag bei der U 23 des VfL Bochum II im Meisterschaftsrennen zurück. Lukas Nottbeck (73.) erlöste die Kölner mit seinem Siegtreffer und schoss die Mannschaft von Fortuna-Trainer Uwe Koschinat auf den dritten Rang,nur noch zwei Zähler hinter der Spitze. Bochum musste die fünfte Niederlage in Folge hinnehmen.

Tor im ersten Spiel für Gladbach: der Ex-Siegener Sven Michel  © Bongarts/GettyImages
Tor im ersten Spiel für Gladbach: der Ex-Siegener Sven Michel

Gladbach: Michel trifft auf Anhieb - 3:2 gegen Hüls

Im unteren Tabellendrittel schaffte die U 23 von Borussia Mönchengladbachs dank des 3:2 (1:0) gegen den Neuling VfB Hüls den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Nach der Gladbacher Führung durch Niklas Dams (35.) konnten Christian Erwig (57./Handelfmeter) und der eingewechselte Kadir Mutluer (61.) die Partie zunächst zu Gunsten der Marler drehen. Giuseppe Pisano verpasste den Ausgleich, als er mit einem Foulelfmeter an VfB-Torhüter Tobias Rantzow (67.) gescheitert war. In der Schlussphase ließen Marcel Platzek (75.) und der von den Sportfreunden Siegen verpflichtete Torjäger Sven Michel (79.) die Mannschaft von Borussia-Trainer Sven Demandt doch noch jubeln. Für Michel, der die Torschützenliste anführt, war es bereits Saisontor Nummer 15.

Einen wichtigen "Dreier" im Rennen um den Klassenverbleib fuhr auch die Reserve von Bayer 04 Leverkusen beim 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten MSV Duisburg U 23 ein. Zwei verwandelte Strafstöße durch Okan Aydin (4., Handelfmeter) und Tobias Steffen (65., Foulelfmeter) brachten die Mannschaft von Bayer-Trainer Ralf Minge auf die Siegerstraße. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nun drei Punkte. Neben dem Spiel verloren die Duisburger auch noch Dominik Reinert durch eine frühe Rote Karte wegen Handspiels (3.). Damit bleiben die "Zebras" auf einem Abstiegsplatz.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: