News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

01.02.2013·09:30·Freizeit- und Breitensport

Fußball-Abzeichen: 230.000 Teilnehmer im Jahr 2012

Mit viel Spaß beim DFB & McDonald's Fußballabzeichen: Mats Hummels  © DFB
Mit viel Spaß beim DFB & McDonald's Fußballabzeichen: Mats Hummels

Mats Hummels steigt hoch und köpft federleicht ins obere linke Torrechteck. Keine Pause, schon wird der nächste Ball geworfen, der Nationalspieler springt ab und versenkt das Zuspiel rechts oben. Auch die deutsche Nationalmannschaft stellte sich den fünf Prüfungen des DFB & McDonald's Fußballabzeichens. Und hatte genauso viel Spaß wie hunderttausende Kinder, Jugendliche und erfahrene Kicker, die 2012 das Abzeichen abgelegt haben.

Ulf Schott war also einverstanden mit den erzielten Zahlen, als er seine Jahresbilanz zog. "Das ist ein tolles Ergebnis, umso mehr wenn man bedenkt, dass wir 2012 werbeungestützt angetreten sind. Mein Dank gilt allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben", sagte der DFB-Direktor.

Mit knapp 230.000 Abzeichen bei rund 3000 Abnahmetagen im Jahr 2012 wurde das vereinbarte Ziel voll erreicht. Die guten Zahlen präsentierte Schott den angereisten zuständigen Kolleginnen und Kollegen aus den DFB-Landesverbänden, Anlass gab die Jahrestagung "Fußball-Abzeichen" in der Frankfurter Zentrale.

Jetzt neu: das Schulfußball-Abzeichen

Zweiter Schwerpunkt der Tagung war die Neueinführung des Schulfußball-Abzeichens. Schulen können sich bereits jetzt auf www.fussballabzeichen.de anmelden, ab dem 1. Mai werden die benötigten Materialien zugeschickt. Der Einstieg in die Schulen eröffne die Chance, die Teilnehmerzahlen zu erhöhen, darin waren sich die Fachleute aus den 21 Fußballverbänden einig. Gleichzeitig biete das Abzeichen den Lehrern ein bewährtes Modul, fußballtechnische Fähigkeiten mit hohem Spaßanteil zu schulen und anschließend zu überprüfen.

Fußball pur: Die Jahrestagung des Fußballabzeichens  © DFB
Fußball pur: Die Jahrestagung des Fußballabzeichens

Wie beim DFB & McDonald's Fußball-Abzeichen, gibt es das Schulfußball-Abzeichen mit fünf Stationen (Dribbeln, Passen, Köpfen, Torschuss und Flanken) sowie als kleine Variante ("Schulfußball-Schnupper-Abzeichen") mit drei Technikformen - das ideale Modul für den Einsatz an Grundschulen.

Für die größten Steigerungsraten wurden Südbaden (8,62 Prozent), Sachsen (6,36 Prozent) und Berlin (6,15 Prozent) ausgezeichnet. Auch 2013 werden unter allen Veranstaltern, die einen Termin im Verein oder an einer Schule durchführen, je 50 mal zehn Bälle verlost. Die Teilnahme von Mats Hummels kann dagegen nicht garantiert werden.

[dfb]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: