News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

16.12.2012·13:55·Junioren-Bundesliga

B-Junioren: Schalke gelingt mit Co-Trainer Marc Lettau der 14. Sieg

Dreierpack gegen Rot-Weiss Essen: Schalkes Donis Avdijaj  © Bongarts/GettyImages
Dreierpack gegen Rot-Weiss Essen: Schalkes Donis Avdijaj

Der souveräne Spitzenreiter FC Schalke 04 geht mit der maximalen Ausbeute von 42 Punkten in die Winterpause der Staffel West in der B-Junioren-Bundesliga. Am 15. Spieltag gewannen die von Co-Trainer Marc Lettau (ersetzte den zu den Profis aufgerückten Jens Keller) betreuten Königsblauen das Derby gegen Rot-Weiss Essen 6:0 (3:0) und fuhren den 14. Sieg im 14. Spiel ein. Bester Torschütze war Donis Avdijaj (12./45./48.), der seine Saisontreffer 24 bis 26 erzielte. Außerdem waren Maurice Multhaup (17.), Tim Bodenröder (27.) und Felix Platte (78.) für die Gelsenkirchener erfolgreich.

Reviernachbar Borussia Dortmund, der nach fünf Partien ohne Dreier ins Tabellenmittelfeld abgerutscht war, beendete seinen Negativlauf durch ein 4:0 (1:0) gegen den SC Preußen Münster. Luca Steinfeldt (6./80.) und Serhat Kot (59./69.) zeichneten sich für die Mannschaft von BVB-Trainer Hannes Wolf als doppelte Torschützen aus und schossen die Schwarz-Gelben auf den fünften Platz.

Nach dem 4:0 bei Rot-Weiss Essen legte Staffelmeister 1. FC Köln beim 1:0 (1:0) gegen den Bonner SC den zweiten Sieg hintereinander nach und verbesserte sich auf den vierten Tabellenplatz. Der entscheidende Treffer ging auf das Konto von Kölns Marcel Hartel (37.). Für Bonn war es die neunte Niederlage in Folge.

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (0:0) zwischen Alemannia Aachen und dem VfL Bochum. Die Führung des VfL durch Halil Elitok (70.) war nur von kurzer Dauer. Wenige Minuten später traf Shpend Hasani (73.) für Aachen zum 1:1. Die Mannschaft von Alemannia-Trainer Marc Gillessen geht mit vier Punkten Vorsprung zur Abstiegszone in die Winterpause. Bochum rutschte auf Rang sechs ab.

Rot-Weiß Oberhausen erkämpfte sich nach zwei Siegen in Folge gegen den Tabellendritten Bayer 04 Leverkusen ebenfalls ein 1:1 (0:0) und überwintert auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Die Bayer-Führung durch Benjamin Henrichs (52.) glich Timon Stobrawa (72.) für die "Kleeblätter" noch aus.

Den Sprung aus der Abstiegszone schaffte auch die zuvor fünf Runden sieglose Fortuna aus Düsseldorf, die beim 4:1 (4:0) gegen den MSV Duisburg die Negativserie beendete. Muhammet Ucar (8.), Philipp Koronowski (13.), Tom Zündorf (25.) und Tadun-Scott Weldert (40.) sorgten bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse. Duisburgs Isiah Muanga (80.) konnte kurz vor dem Abpfiff noch zum 4:1-Endstand verkürzen.

Wieder kein Sieg: Bayern Münchens B-Junioren-Trainer Marcus Sorg  © Bongarts/GettyImages
Wieder kein Sieg: Bayern Münchens B-Junioren-Trainer Marcus Sorg

Süd/Südwest: Pflücke gelingt Dreierpack gegen den FC Bayern

Der FC Bayern München kommt in der Süd/Südwest-Staffel der B-Junioren-Bundesliga nicht in Tritt. Am 21. Spieltag musste sich die Mannschaft von Bayern-Trainer Marcus Sorg dem FSV Mainz 05 1:4 (1:0) geschlagen geben. Aus den vergangenen fünf Begegnungen holte die U 17 des deutschen Rekordmeisters nur einen Zähler und überwintert auf dem neunten Tabellenrang.

Dank Bernhard Mwarome (28.) erwischten die Münchner zwar den besseren Start. Doch FSV-Torjäger Patrick Pflücke (43./47./65.) drehte die Partie durch drei Treffer, davon zwei per Foulelfmeter, fast im Alleingang. Außerdem trug sich Devante Parker (55.) für die Mannschaft von 05-Trainer Meikel Schönweitz in die Torschützenliste ein.

In einem Aufsteigerduell trennte sich Waldhof Mannheim 1:1 (1:1) vom SSV Jahn Regensburg und bleibt Schlusslicht. Der Führungstreffer von Maximilian Nimsch (31.) reichte Regensburg nicht zum Sieg und dem damit verbundenen Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Denn Sebastian Baßler (35.) sicherte der Mannschaft von Waldhof-Trainer Andreas Müller mit seinem Tor einen Punkt.

KSC kommt dem Klassenverbleib näher

Der Karlsruher SC ist dem Klassenverbleib einen weiteren Schritt näher gekommen. Die Mannschaft von Trainer Michael Streichsbier kam am 15. Spieltag zu einem 2:1 (1:1)-Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt und stellte mit dem vierten Dreier in dieser Saison den Anschluss an das Tabellenmittelfeld her. Die Gastgeber blieben dagegen auch im siebten Spiel in Serie sieglos und überwintern deshalb nur knapp über den Abstiegsrängen.

Mit seinem sechsten Saisontreffer brachte Gian-Luca Waldschmidt (27.) die Eintracht zwar 1:0 in Führung, Marvin Mehlem (35.) gelang jedoch nur wenig später der Ausgleich. Nach der Pause machte Denis Gudzevic (65.) den Karlsruher Sieg perfekt. Er war zum ersten Mal in dieser Saison erfolgreich.

Wegen Unbespielbarkeit des Platzes wurde das für Samstag angesetzte Verfolgerduell zwischen dem VfB Stuttgart und dem TSV 1860 München sowie die Partie 1899 Hoffenheim gegen den SC Freiburg abgesagt. Das Spiel des Staffelmeisters und Spitzenreiters 1. FC Nürnberg gegen den FC Augsburg wurde am Freitag ebenfalls wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Auch die Partie der SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Kaiserslautern, die heute stattfinden sollte, fiel den winterlichen Witterungsbedingungen zum Opfer.

Nord/Nordost: Spieltag komplett abgesagt

Die für Samstag angesetzten Partien der Staffel Nord/Nordost mussten witterungsbedingt abgesagt werden.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: