News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

17.11.2012·15:48·Regionalliga

RL Südwest: Hoffenheim muss um die Tabellenführung bangen

Nur Remis SC Pfullendorf: Hoffenheims Coach Kramer  © Bongarts/GettyImages
Nur Remis SC Pfullendorf: Hoffenheims Coach Kramer

1899 Hoffenheim II muss in der Regionalliga Südwest um die Tabellenführung bangen. Am 18. Spieltag spielten die Sinsheimer beim SC Pfullendorf 0:0 und blieben im dritten Auswärtsspiel in Folge ungeschlagen. Für den SCP war es das zweite torlose Remis hintereinander. Außerdem kassierte die Mannschaft von SCP-Trainer Adnan Sijaric bereits zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer. Die Hoffenheimer könnten ihre Spitzenposition am Sonntag an die SV Elversberg verlieren, die mit einem Sieg beim FSV Frankfurt II Rang eins erobern kann.

Ebenfalls keine Tore fielen beim 0:0 zwischen der Zweitvertretung des FSV Mainz 05 und der SG Sonnenhof Großaspach. Die Mainzer sind nun seit vier Partien ungeschlagen, spielten dabei dreimal remis. Großaspach konnte auswärts von den vergangenen drei Begegnungen keine gewinnen.

Der Aufsteiger 1. FC Eschborn wartet nach dem 2:2 (1:1) gegen Eintracht Trier seit drei Runden auf einen dreifachen Punktgewinn. Velibor Velemir (22.) und Denis Talijan (56.) sorgten jeweils für eine Führung der Gastgeber. Für Trier glichen Fahrudin Kudozović (23.) und Chhunly Pagenburg (59.) jeweils nur wenige Minuten später aus. Die Trierer Positivserie (seit sieben Spielen ungeschlagen) hält an.

Keinen Sieger gab es auch beim 2:2 (1:2) zwischen dem SC Idar-Oberstein und der TuS Koblenz. Die Tore für Idar-Oberstein gingen auf das Konto von Christoph Schmell (45.) und Holger Knartz (64.). Als Doppeltorschütze bei der TuS zeichnete sich Jerome Assauer (8./28.) aus. Beide Mannschaften sind seit vier Partien ungeschlagen.

Ulm: Einstand von Präsident und Neu-Trainer Sauter misslingt

Das Comeback von Vereinspräsident Paul Sauter auf der Trainerbank des SSV Ulm 1846 ist misslungen. Im ersten Spiel unter der Regie des 65-Jährigen, der den Verein in der abgelaufenen Saison zum Aufstieg geführt hatte, mussten sich die „Spatzen“ beim SC Freiburg II 1:2 (0:1) geschlagen geben und warten nun seit sieben Runden auf einen Dreier. Durch einen Doppelpack von Christian Bickel (18., Foulelfmeter/60.) zogen die Breisgauer in der Tabelle nach Punkten mit den Ulmern gleich. Der SSV-Anschlusstreffer von Johannes Reichert (89.) kam zu spät.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: