News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

17.11.2012·15:49·Regionalliga

RL Bayern: Augsburger Aufwärtstrend hält an

Niederlage an der Tabellenspitze: Illertissen und Coach Bachthaler  © FV Illertissen
Niederlage an der Tabellenspitze: Illertissen und Coach Bachthaler

Der Aufwärtstrend des FC Augsburg II in der Regionalliga Bayern hält an. Das 3:1 (3:0) am 22. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth II war bereits das sechste Spiel in Serie ohne Niederlage. Schon in der ersten Halbzeit sorgten Michael Guggumos (5.), Bajram Nebihi (18., Handelfmeter) und Moritz Nebel (29.) mit ihren Treffern für klare Verhältnisse in dem Reserveduell.

Das „Kleeblatt“ aus Fürth musste sich trotz des Anschlusstreffers durch den eingewechselten Dominik Rummel (85.) erstmals nach zuvor zwei „Dreiern“ hintereinander wieder geschlagen geben.

Tabellenführer FV Illertissen musste sich beim TSV 1860 Rosenheim 0:1 (0:1) geschlagen geben und hat jetzt nur noch vier Zähler Vorsprung auf den Verfolger SV Seligenporten (gewann Freitag 3:0 gegen den TSV Rain/Lech). Den entscheidenden Treffer für Rosenheim markierte Georg Lenz (24.). Der TSV 1860 Rosenheim ist nun seit drei Begegnungen ungeschlagen.

Die Siegesserie des TSV 1860 München II ist gerissen. Nach vier dreifachen Punktgewinnen gab es ein 0:2 (0:0) gegen den FC Eintracht Bamberg. Ein Tor von Victor Gradl (70.) brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Zum Zeitpunkt des ersten Treffers war die Eintracht bereits in Unterzahl, weil Kevin Kühnlein (54.) wegen groben Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Den Schlusspunkt setzte erneut Gradl (90.+2).

Das Schlusslicht SpVgg Bayern Hof bezwang den FC Ismaning 2:1 (1:0). Die Führung der Gastgeber durch Cosmin-Adrian Ichim (40.) glich Mijo Stijepic (66.) für den FCI aus. Auf die erneute Führung durch Harald Fleischer (90.+2) fand der FCI dann keine Antwort mehr. Ismanings Luan da Costa Barros (85.) sah in der Schlussphase wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Die Chance auf einen weiteren Treffer hatte Bayern Hofs Daniel Felgenhauer (51.) vergeben, der einen Foulelfmeter neben das Tor schoss.

Das Duell zwischen den Würzburger Kickers und Viktoria Aschaffenburg endete 1:1 (0:0). Ein Tor von Giulio Fiordellisi (50.) brachte die Viktoria 1:0 in Führung, der Ausgleich fiel nur sieben Minuten später durch Ricardo Borba (57.). Die Würzburger verhinderten durch das Remis die dritte Niederlage in Folge.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: