News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

27.10.2012·18:32·Juniorinnen-Bundesliga

B-Juniorinnen-BL: Verfolgerduell in Bremen endet torlos

Union gegen Potsdam: Duell aus der B-Juniorinnen-Bundesliga  © Bongarts/GettyImages
Union gegen Potsdam: Duell aus der B-Juniorinnen-Bundesliga

Der SV Werder Bremen und der FF USV Jena haben in der Staffel Nord/Nordost die Chance verpasst, Boden auf Spitzenreiter SV Meppen gutzumachen. Im Verfolgerduell trennten sich die beiden Mannschaften am siebten Spieltag torlos. Für die Gastgeberinnen war es nach dem 1:3 gegen Meppen in der Vorwoche das zweite Spiel in Serie ohne Sieg. Bei Jena standen mit Torjägerin Marie-Kristin von Carlsburg (Kreuzbandriss) und Verteidigerin Sophia Löser (Rückenprobleme) zwei Leistungsträgerinnen nicht zur Verfügung.

Die U 17 des Deutschen Frauen-Meisters 1. FFC Turbine Potsdam fuhr einen 13:0 (7:0)-Kantersieg gegen den Tabellenletzten 1. FC Neubrandenburg ein und blieb dabei zum fünften Mal in Serie ungeschlagen. Allein Aylin Göktas (21./27./35./44.) trug sich dabei viermal in die Torschützenliste ein und schraubte ihr Torekonto auf sieben Saisontreffer. Außerdem waren Dorothea Greulich (13./73./76.), Gina Schneider (16./28.), Theresa Baum (18.), Miriam Charlot Möller (46., Eigentor), Cheyenne Ostermann (78.) und die eingewechselte Isabella Möller (79.) für die „Torbienen“ erfolgreich. Die Gäste aus Neubrandenburg bleiben als einzige Mannschaft der Liga sieglos.

Der 1. FC Union Berlin und der Magdeburger FFC trennten sich ebenfalls 0:0. Damit hielten beide Serien. Die „Eisernen“ warten seit drei Spielen, die Magdeburgerinnen seit vier Partien auf einen dreifachen Punktgewinn. Außerdem blieben beide Mannschaften auch im dritten Spiel hintereinander ohne eigenes Tor.

An der Tabellenspitze bleibt der SV Meppen, der nach dem 1:0 (0:0) beim Hamburger SV weiter ungeschlagen ist und nach sieben Spielen 19 von 21 möglichen Punkten auf seinem Konto hat. Elisa Senß (43.) gelang kurz nach der Pause der Siegtreffer.

Auf den zweiten Platz rückte der VfL Wolfsburg dank des 1:0 (0:0) gegen Holstein Kiel vor. Katharina Runge (79.) erlöste die Gastgeberinnen erst in der Schlussphase. Die „Wölfe“ weisen vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Meppen auf, haben aber gegenüber dem Tabellenführer noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

West/Südwest:SGS Essen fährt vierten Sieg im vierten Heimspiel ein

Die SGS Essen bleibt in der Staffel West/Südwest der B-Juniorinnen-Bundesliga auf eigenem Platz auf Erfolgskurs. Das 2:1 (1:0) am 6. Spieltag im Verfolgerduell gegen den Herforder SV war für die Mannschaft des Trainerduos Angelika und Markus Kirsch der vierte Sieg im vierten Heimspiel.

Ilka Biergarten (2.) traf zur frühen Essener Führung, Juliane Wiemann (68., Foulelfmeter) baute den Vorsprung aus. Erst in der Schlussminute konnte Jill-Justine Eis (80.) für die Gäste aus Ostwestfalen verkürzen.

Bayer 04 Leverkusen verlor das rheinische Derby gegen den 1. FC Köln 1:2 (1:0) und verpasste die Chance, sich deutlich von der Gefahrenzone der Liga abzusetzen. Fatbardha Sekiraca (27.) brachte die Leverkusenerinnen zwar in Führung, doch Anna Gerhardt (58./70.) sorgte für die Wende und bescherte Köln im sechsten Anlauf die ersten drei Punkte in der neuen höchsten deutschen U 17-Spielklasse.

Der VfL Bochum setzte gegen Borussia Mönchengladbach 3:1 (3:0) durch. Lisanne-Sophie Deisen (12.), Hanna Lange (14.) und Merja Kurz (24.) stellten in der ersten Halbzeit für den VfL die Weichen auf Sieg, Marlena Hesse (52.) traf für Gladbach zum Endstand.

Die Partie zwischen dem FSV Gütersloh und dem FCR 2001 Duisburg fiel aus, weil die Gäste auf Grund von Personalproblemen keine Mannschaft stellen können. Die Begegnung zwischen dem SC 07 Bad Neuenahr und dem 1. FC Saarbrücken fand bereits am 22. September statt. Die Gäste siegten 2:0.

Süd: VfL Sindelfingen rückt auf Rang zwei vor

Der VfL Sindelfingen hält in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga Anschluss an die Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainerin Theresa Merk kam am 8. Spieltag zu einem 6:1 (3:1)-Auswärtssieg beim SV Frauenbiburg und rückte auf Platz zwei vor. Sonja Laukemper (1.), Selin Münz (22.), Tamina Stecinsky (40.+1), Anna Vidovenyecz (65.), die eingewechselte Emilie Rapp (75.) und Bianca Uhl (80.+1) machten das halbe Dutzend voll. Für die Gastgeberinnen hatte Elisabeth Fonte (11.) zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen.

Winter im Süden: Würzburgs Helen Hellwich hatte spielfrei  © Bongarts/GettyImages
Winter im Süden: Würzburgs Helen Hellwich hatte spielfrei

Dem ersten Punktgewinn in dieser Saison (0:0 gegen den SV Alberweiler) ließ Eintracht Frankfurt eine 0:6 (0:5)-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg folgen. Ines Wenninger (7.), Isabella Braun (10./20./34.), Kim Urbanek (17.) und Lilli Tiefel (53.) trugen für die Gäste in die Torschützenliste ein. Die Eintracht bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Das Spiel zwischen dem SV Alberweiler und ETSV Würzburg wurde kurzfristig abgesagt. Schiedsrichterin Hanna Schlemmer (Nußbach) hatte zuvor festgestellt, dass der Platz in Alberweiler nicht bespielbar war.

Zwei Partien des achten Spieltages wurden verlegt. Der FC Bayern München empfängt am Samstag, 24. November (ab 11 Uhr), 1899 Hoffenheim, der verlustpunktfreie Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt am gleichen Tag (ab 14 Uhr) den SC Freiburg.

[mspw]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: