News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

19.11.2013·22:55·Nationalmannschaft

1:0 gegen England: Mertesacker entscheidet Klassiker

Mächtiger Kopfball zum 1:0 in Wembley: Arsenals Abwehrrecke Per Mertesacker  © Bongarts/GettyImages
Mächtiger Kopfball zum 1:0 in Wembley: Arsenals Abwehrrecke Per Mertesacker

Ausgerechnet Per Mertesacker hat die deutsche Nationalmannschaft zum Sieg im Klassiker gegen Gastgeber England geführt. Der Abwehrchef des FC Arsenal erzielte in der 39. Minute das entscheidende Tor zum 1:0 (1:0) im Wembley-Stadion. Die DFB-Auswahl gewann damit zum sechsten Mal in Serie seit 1982 auf der Insel. Zuletzt unterlag Deutschland 1978 in England.

Schon mit Anpfiff hatte Roman Weidenfeller deutsche Fußball-Geschichte geschrieben. Der Dortmunder war mit genau 33 Jahren und 106 Tagen der älteste Torhüter-Debütant in der Geschichte der deutschen Nationalelf und löste damit Toni Turek ab. Ein Novum stellte in Abwesenheit der verletzten Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger und Ilkay Gündogan auch die Formation der Doppel-Sechs dar, die in Lars und Sven Bender erstmals Zwillinge bildeten. Beim 3:4 gegen die USA im Juni hatten die beiden als erste Zwillinge seit 39 Jahren gemeinsam in der Startelf gestanden, damals agierte der Leverkusener Lars aber als rechter Außenverteidiger.

Acht Änderungen gegenüber Italien-Spiel

Insgesamt nahm Löw, der Manuel Neuer, Philipp Lahm und Mesut Özil am Wochenende bereits nach Hause geschickt hatte, acht Änderungen gegenüber dem 1:1 am Freitag in Italien vor: Nur Toni Kroos, Mario Götze und Jerome Boateng blieben in der Startelf. Englands Coach Roy Hodgson änderte sein Team nach der 0:2-Heimniederlage gegen Chile sogar auf neun Positionen.

Die Briten gingen von der ersten Sekunde an hochmotiviert zu Werke und wollten das DFB-Team offenbar regelrecht überrennen. Der Weltranglistenzweite benötigte einige Minuten, um sich zu ordnen, schaffte es mit großem Einsatz aber, den Ball von Weidenfellers Tor fernzuhalten.

England vs. Deutschland

Die Engländer versuchten es immer wieder über die Außen, ihnen fehlten aber meist die technischen Mittel zum Erzeugen gefährlicher Situationen. Die deutsche Innenverteidigung mit Mertesacker und Boateng als Rooneys "Schatten" stand gut. Bis nach vorne, wo Max Kruse als Sturmspitze lauerte, kamen die Deutschen aber ihrerseits selten durch.

Erstmals Gefahr vor dem englischen Tor erzeugte Lars Bender, der im letzten Moment geblockt wurde (37.). Die folgende Ecke schlug Kroos auf den Kopf von Mertesacker, doch Joe Hart parierte. Wenige Sekunden später war der englische Keeper machtlos und Mertesacker gelang nach einer Kroos-Flanke sein viertes Tor im 95. Länderspiel.

Townsend trifft den Pfosten

Viel unterwegs: Bayerns Mario Götze  © Bongarts/GettyImages
Viel unterwegs: Bayerns Mario Götze

Nach dem Wechsel brachte Löw zunächst Marcell Jansen für Marcel Schmelzer als Linksverteidiger und Mats Hummels für den starken Boateng, zehn Minuten später folgte Sidney Sam für Kruse. Reus hatte in der 48. Minute die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch der Dortmunder scheiterte freistehend am gut reagierenden Hart.

In der 57. Minute war Weidenfeller bereits bezwungen, doch der Pfosten verhinderte beim 25-m-Schuss von Andros Townsend sein erstes Gegentor im A-Team. Sein erstes Tor für die Nationalelf verpasste der Leverkusener Sam (67.), als er frei vor Hart den Ball übers Tor lupfte.

Nach nur 20 Minuten Einsatzzeit musste Hummels schon wieder angeschlagen vom Feld, für ihn kam Benedikt Höwedes. Trotz der vielen Umstellungen in der deutschen Defensive fanden die Briten aber kaum ein Durchkommen.

[sid/cle]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: