News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

09.02.2004·09:55·ARCHIV

DFB verleiht Fritz-Walter-Medaille an Nachwuchsspieler

Fritz Walter  © Bongarts
Fritz Walter
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verleiht am Ende der Spielzeit 2003/04 erstmals die Fritz-Walter-Medaille. Mit dieser neu geschaffenen Auszeichnung sollen Nachwuchsfußballer der Altersklassen U 16, U 17 und U 18 für herausragende Leistungen geehrt werden. Die Fritz-Walter-Medaille wird in allen drei Alterklassen in Gold, Silber und Bronze verliehen. Die "Nachwuchsspieler des Jahres", so das offizielle Prädikat, werden von einer Jury auserkoren, die DFB-Vertreter aus Präsidium, Jugendausschuss und Trainerstab bilden.

Die Auszeichnungen sind mit jeweils 20.000 Euro (Gold), 15.000 Euro (Silber) und 10.000 Euro (Bronze) dotiert, die in allen Kategorien maximal den drei Vereinen zu Gute kommen, die nach Ansicht der Jury den größten Anteil an der Ausbildung der ausgezeichneten Spieler hatten.

[hs]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 
Anzeige: