News-Meldung

Seiteninhalt drucken

 

06.03.2012·08:30·Nachhaltigkeit

"Call for Papers": Der DFB-Wissenschaftskongress 2013

Gastreferent: Nationalteamarzt Meyer  © Bongarts/GettyImages
Gastreferent: Nationalteamarzt Meyer

Der Fußball braucht wissenschaftliche Unterstützung - als Sportart und als Organisation. Die wissenschaftliche Begleitung dient der Leistungssteigerung und hilft, das Spiel zu pflegen und zu schützen. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vom 24. bis 25. Januar 2013 in Frankfurt am Main seinen zweiten Wissenschaftskongress.

Zum Kreis der Referenten zählen Prof. Dr. Tim Meyer und Dr. Hans-Dieter Hermann vom Medizinischen Stab der Nationalmannschaft, Prof. Dr. Jan Ekstrand von der Medizinischen Kommission der UEFA, Dr. Andreas Schlummberger von Borussia Dortmund und Prof. Dr. Florian Holsboer vom Max-Planck-Institut in München.

Postersession beim Kongress

Darüber hinaus lädt der DFB mit einem "Call for Papers" Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein, mit Posterpräsentationen zu eigenen Forschungsarbeiten das Programm zu bereichern. Für die Präsentation dieser Arbeiten, die einen Bezug zu dem Programm Wissenschaft beim DFB haben sollten, wird während des Kongresses eine Postersession eingerichtet.

Interessenten senden bitte ein maximal 450 Wörter umfassendes Abstract ihres Themas bis zum 30. April 2012 als Word-Datei an folgende E-Mail Adresse: peter.laudenklos@dfb.de. Die eingegangenen Beiträge werden vom wissenschaftlichen Komitee in einem anonymen Begutachtungsverfahren bis zum 30. Juni 2012 ausgewählt.

Bei der Organisation des Kongresses wird der DFB von der Arbeitsgruppe Wissenschaft beim DFB unterstützt, deren Aufgabe es ist, in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen Forschungserkenntnisse für den Fußball zu generieren.

[dfb]

Zur ersten Seite

Diesen Artikel teilen

 

Artikel kommentieren

Wenn Sie diese News-Meldung kommentieren möchten, können Sie dazu das folgende Formular verwenden. Das DFB-Redaktionsteam behält sich vor, Passagen von allgemeinem Interesse gegebenenfalls im Anhang zu dieser News-Meldung zu veröffentlichen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Anrede: HerrFrau
Vorname: * Nachname: *
E-Mail: * (wird nicht veröffentlicht)
Website: Ort:
 
Kommentar: *
Spam-Schutz: *

 
Anzeige: