Promis wünschen Glück: "Ganze Nation drückt die Daumen"

Seiteninhalt drucken

 

Katarina Witt

"Während meiner aktiven Zeit als Eiskunstläuferin habe ich selbst viel Fußball gespielt. Die WM in Deutschland ist eine tolle Gelegenheit, sich mehr mit dem Frauenfußball zu beschäftigen. Es wäre schön, wenn Steffi Jones den Leuten, die im Sommer 2011 kommen, sagt, sie sollen im Winter 2018 gleich nochmal herkommen zu den Olympischen Spielen in München."

Kai Pflaume

"Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, was sie bei großen Turnieren zu leisten imstande ist und dass die gewonnenen Titel kein Zufall waren, sondern das Ergebnis einer tollen Entwicklung. Deswegen sind sie natürlich auch ein Titelkandidat für die WM in Deutschland."

Uwe Krupp

"Im Wettbewerb muss die Mannschaft eine eigene Identität entwickeln, und sportlicher Erfolg ist ein wesentlicher Baustein in diesem Prozess. Wir hatten bei der Heim WM das Glück, dass wir sofort gepunktet haben.Dadurch kamen Selbstbewusstsein und auch der Glaube und Biss, um mehr zu erreichen. Das ist sehr wichtig."

Henry Maske

"Die Frauen haben sowohl im Boxen als auch im Fußball einiges bewegt. Sie haben sich eine Menge Anerkennung verdient auch und gerade bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land."

Daniel Brühl

"Ich werde mir auch bei der WM 2011 wieder Spiele anschauen. Auf jeden Fall die der deutschen Mannschaft. Dieses Jahr wird es ja besonders spannend. Die ganze Nation drückt die Daumen. Ich fand die letzten Spiele, die ich gesehen habe, richtig überzeugend."

Fabian Hambüchen

"Bei den Olympischen Spielen in Athen haben wir mit den Fußballmädels im Deutschen Haus gefeiert. Steffi Jones habe ich schon persönlich kennengelernt. Ich drücke die Daumen, dass es ein tolles Turnier wird."

Nena

"Ich freuem ich auf die WM, weil Frauenpower wichtig ist. Die WM ist wie ein gutes Konzert: Kreativität, positive Energie, physische Herausforderung, Emotion und sie ist eine Begegnung von Menschen und Kulturen. Lasst uns daraus ein unvergessliches Erlebnis machen!"

Vitali Klitschko

"Mein Bruder und ich haben beide bereits in Fußballstadien gekämpft und konnten die tolle Atmosphäre und Stimmung direkt erleben. Ich bin mir sicher, dass auch bei der Fußball-WM die Unterstützung der Fans super sein wird. Und was noch ganz wichtig ist: Wir hoffen auf Kaiserwetter!"

Maria Riesch

"Eine Heim-WM ist etwas ganz Besonderes, und nur wenige Sportler haben das Privileg, so eine Veranstaltung überhaupt zu erleben. Darum sollte man sie auch genießen."

Magdalena Neuner

"Unsere Fußball-Frauen spielen so schön und erfolgreich, das muss man unterstützen. Es wäre schön, wenn wir eine ähnliche Euphorie hätten wie bei den Männern vor fünf Jahren. Ich freue mich schon auf das Turnier."

Matthias Steiner

"Ich drücke den deutschen Frauen ganz fest die Daumen. Und wenn ich ein Fähnchen bekomme, werde ich es mir wieder ans Auto machen."

Uwe Seeler

"Ich freue mich sehr auf die WM. Ich finde, dass die Frauen tollen, attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen. Wir Männer müssen langsam aufpassen, sonst werden die Damen besser als wir. Beim Spiel in Gladbach werde ich vor Ort im Stadion sein. Und das Endspiel in Frankfurt schaue ich mir natürlich auch an. Hoffentlich mit deutscher Beteiligung, aber davon gehe ich ganz fest aus."

Franz Beckenbauer

"Ich gebe ehrlich zu, dass ich früher eine andere Meinung hatte über den Frauenfußball. Doch meine Grundhaltung hat sich gründlich geändert. Weil ich selbst miterlebt habe, wie dynamisch und elegant die Frauen inzwischen Fußball spielen. Deshalb wird 2011 bestimmt ein sehr gutes WM-Turnier. Und auch die Begeisterung wird bei uns in Deutschland groß sein. Ich hoffe natürlich, dass unsere Mannschaft den dritten WM-Titel in Folge holt. Die nötige Qualität hat sie auf jeden Fall."

Mario Gomez

"Was ich meiner Sturmkollegin Birgit Prinz mit auf den Weg gebe? Es ist wohl eher so, dass die Birgit mir Tipps geben kann. Sie ist so erfahren, hat so viele Turniere gespielt, sie ist etliche Male Weltfußballerin geworden. Sie hat keine Tipps von mir nötig. Ich wünsche ihr viel Glück und hoffe, dass Deutschland den Titel winnt."

Hans-Peter Friedrich

"Ich freue mich sehr auf die erste Frauenfußball-WM bei uns in Deutschland und bin guter Dinge, dass wir nicht nur in organisatorischer, sondern auch in spielerischer Hinsicht ein großartiges Turnier erleben werden. Natürlich wünsche ich mir ein zweites Sommermärchen; dafür muss und wird hoffentlich alles zusammenpassen Sommer, Sonne, tolle Spiele, tolle Fans! Mit Sicherheit wird die WM dem Frauenfußball hierzulande noch mehr Schub verleihen. Ich drücke unseren Frauen fest die Daumen und werde sie so oft ich kann vor Ort im Stadion unterstützen!"