Gute Zusammenarbeit

Seiteninhalt drucken

 

Der DFB und andere Nationalverbände



Zu Besuch in Nordkorea: Der frühere DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger (l.)

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) pflegt mit einigen Nationalverbänden seit mehreren Jahren eine konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit. Dabei liegt der Schwerpunkt bei den Kooperationen mit den Partnern Australien, Aserbaidschan, China, Frankreich, Honduras, Israel, Kasachstan, Südafrika, Nordkorea, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten im Austausch von Wissen und Informationen. Regelmäßig treffen sich Delegationen der jeweiligen Nationalverbände aus den Bereichen Trainer- und Schiedsrichterwesen sowie Medien in den Verbandszentralen.

Der Aufbau von Strukturen steht bei den Kooperationen des DFB mit Nationalverbänden wie Ruanda und Namibia im Vordergrund. Hier stellt der DFB sein technisches, organisatorisches und personelles Know-How zur Verfügung, um die Fußball-Verbände in den Partnerländern über die vom Auswärtigen Amt geförderten Langzeitprojekte hinaus zu unterstützen.

Mit folgenden Fußball-Nationalverbänden unterhält der DFB derzeit eine Kooperation:

Anzeige: