Der DFB lehrte in Berlin

Seiteninhalt drucken

 

Attraktiv und Informativ



Die Lehrgangsteilnehmer in Berlin

19 Teilnehmer aus den Landesverbänden Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt,Mecklenburg-Vorpommern und Berlin konnten von den Lehrgangsleitern Bernd Domurat (Niedersachsen) und Bernhard Gutowski (Württemberg) begrüßt werden. Dieser Lehrgang,der im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des DFB für alle Landesverbänden von der DFB-Schiedsrichterabteilung über das Jahr verteilt mehrfach angeboten wird, kommt bei den teilnehmenden Lehrwarten der Kreise und Bezirke aus ganz Deutschland sehr gut an.

„Das ist eine sehr attraktive und motivierende Veranstaltung auch für mich als erfahrenen Lehrwart und Obmann. Das ist ein tolles Angebot des DFB. Ich kann eine Teilnahme an diesem Lehrgang nur empfehlen“, lobte Lehrwart Manfred Vendt aus Mecklenburg-Vorpommern. Referent Bernd Domurat: „Die Erfahrung der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Veranstaltung sehr gut bei den Landesverbänden und Kreis-Lehrwarten ankommt. Im Jahr 2010 waren wir bereits in Grünberg und Berlin. Drei weitere Termine folgen im September und November.“

„Hier erreichen wir die Basis und nehmen wichtige Rückmeldungen zur Weiterentwicklung des Gesamtkonzeptes auf“, so Lehrgangsleiter Bernhard Gutowski. Zu den Programmpunkten gehörten z. B. Themen wie „Qualität der Erwachsenenbildung, Sozialformen, Grundlagen der Unterrichtsplanung, Medieneinsatz und Lehrmethoden für Gruppen“. Sehr zufrieden zeigten sich die Teilnehmer und Referenten mit der Unterbringung im Landesleistungszentrum des Berliner Fußballverbandes. „Die Zimmer und die Verpflegung sind große Klasse und die Mitarbeiter sind sehr sympathisch und hilfsbereit“, war die einhellige Meinung.

Am Samstagabend war die gesamte Gruppe zum 7. internationalen Fußballfilmfestival "11 mm", präsentiert von der DFB-Kulturstiftung, eingeladen und sah die Premiere des Films „TOGO“ im Kino Babylon in Berlin-Mitte.

Anzeige: