Rund um die B-Junioren-Meisterschaft

Seiteninhalt drucken

 

Austragungsmodus
Die Spiele der Endrunde um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft müssen grundsätzlich auf einem Rasenplatz stattfinden. Wird dieser aus wetterbedingten Gründen gesperrt, kann als Ausweichplatz ein Kunstrasenplatz genutzt werden. In diesem Falle ist der Spielgegner rechtzeitig vor seiner Abreise entsprechend zu informieren.

Die Spiele der Endrunde werden im Halbfinale im Pokalsystem mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Besteht nach Austragung des Hin- und Rückspiels Punktgleichheit, so entscheidet die Tordifferenz. Steht auch hiernach kein Sieger fest, so wird dieser im Anschluss an das Rückspiel ohne Verlängerung durch Elfmeterschießen ermittelt.

Endet das Finale nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden, so erfolgt eine Verlängerung von 2 x 15 Minuten. Steht auch nach der Verlängerung kein Sieger fest, wird die Entscheidung durch Elfmeterschießen herbeigeführt.

 

Qualifikation

Ab der Saison 2007/2008 wird die Meisterschaft nach einem neuen Modus ausgetragen. Die jetzt nur noch vier Endrundenteilnehmer um die Meisterschaft rekrutieren sich aus den Meistern der Staffeln Süd/Südwest, West, Nord/Nordost sowie den besten Zweitplatzierten. Dieser wird nach einer Leistungstabelle der jeweils vorhergehenden drei Spieljahre mit folgender Maßgabe ermittelt:

 

Für die Deutsche Meisterschaft werden drei Punkte, für die Endspielteilnahme zwei Punkte und für die beiden unterlegenen Halbfinalisten jeweils ein Punkt vergeben. Bezogen auf die Staffel, die zwei Teilnehmer gestellt hat, werden jedoch nur die Punkte des Bestplatzierten gewertet. Bei Punktgleichheit entscheidet das Ergebnis der Leistungstabelle des letzten Spieljahres.

 

Leistungstabelle B-Junioren für die Endrunde 2013:

 

 Punkte:  
JahrSüd/SüdwestWestNord/Nordost
2012213
2011132
2010321
Gesamt:666
 

 

Spielerlaubnis
Es dürfen nur Spieler eingesetzt werden, die auf der durch den zuständigen Mitgliedsverband bestätigten offiziellen DFB-Spielberechtigungsliste für die B-Junioren-Bundesliga stehen und nicht durch Rechtsinstanzen gesperrt sind.

Lizenzspieler dürfen in der Endrunde ohne zahlenmäßige Begrenzung eingesetzt werden, wenn sie die Spielberechtigung für die B-Junioren-Mannschaft spätestens zum 1. Januar besitzen.

Ein Spieler, der im letzten Meisterschaftsspiel eine Gelb/Rote Karte erhält, ist für das erste Spiel der Endrunde gesperrt. Die Spiele der Endrunde gelten als Fortsetzung der Meisterschaftsspiele.

Auswechselspieler
Auf dem Spielberichtsbogen können insgesamt 18 Spieler vor dem Spiel namentlich aufgeführt werden. Bei allen Spielen dürfen bis zu vier Spieler je Mannschaft ausgewechselt werden.

Schiedsrichter und -Assistenten
Die Unparteiischen für die Spiele um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft werden vom DFB-Schiedsrichter-Ausschuss angesetzt. Über die Namen des Schiedsrichterteams werden die beteiligten Vereine rechtzeitig vor dem Spiel von der DFB-Zentralverwaltung informiert.

Spielkleidung
Die Spielkleidung der Endrundenteilnehmer ist mit dem jeweiligen Spielgegner abzustimmen. Im Übrigen ist § 32 der Durchführungsbestimmungen zu berücksichtigen. Danach muss die Gastmannschaft die Kleidung wechseln, wenn beide Mannschaften die gleiche oder nach Meinung des Schiedsrichters eine nicht genügend unterschiedliche Spielkleidung tragen.

Eintrittspreise
Die Eintrittspreise richten sich nach den örtlichen Gepflogenheiten. Über die Höhe werden vom DFB keine Vorschriften erlassen.

Anzeige: