Profilbild von Toni Kroos Toni Kroos

Spielerprofil


Name: Toni Kroos
Geburtstag: 04.01.1990
Nation:
Größe: 1,82 m
Gewicht: 78 kg
Anzahl der
Länderspiele:
74
52 gewonnen
11 unentschieden
11 verloren

Erfolge

  • Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika (WM-Dritter)
  • Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (Weltmeister)

Leistungsdaten

Saison Spiele
Gesamt 74 12 4 0 0
2016/2017, WM-Qualifikation (Europa) 3 1 0 0 0
2016 in Frankreich, Europameisterschaft 6 0 0 0 0
2015/2016, Länderspiel 3 2 1 0 0
2014/2015, Länderspiel 2 1 0 0 0
2014/2015, EM-Qualifikation 9 1 1 0 0
2014 in Brasilien, Weltmeisterschaft 7 2 0 0 0
2013/2014, Länderspiel 5 0 1 0 0
2012/2013, WM-Qualifikation (Europa) 7 3 0 0 0
2012/2013, Länderspiel 2 0 0 0 0
2012 in Polen/Ukraine, Europameisterschaft 4 0 0 0 0
2011/2012, Länderspiel 6 2 1 0 0
2010/2011, EM-Qualifikation 8 0 0 0 0
2010/2011, Länderspiel 4 0 0 0 0
2010 in Südafrika, Weltmeisterschaft 4 0 0 0 0
2009/2010, Länderspiel 4 0 0 0 0

Biografie Toni Kroos

©

Toni Kroos wird am 4. Januar 1990 in Greifswald in eine Sportlerfamilie hineingeboren. Vater Roland ist Fußballer, Mutter Birgit eine erfolgreiche Badminton-Spielerin (DDR-Meisterin). Der Vater ist zugleich Tonis erster Trainer, ab dem siebten Lebensjahr spielt Kroos junior für den Greifswalder SC.

Als Roland Kroos zu Hansa Rostock wechselt, nimmt er den Sohn mit. Dort spielt er von 2002 bis 2006 und avanciert zum U 17-Nationalspieler. 2006 verpflichtet Bayern München den Mittelfeldspieler, der bei der U 17-WM in Südkorea 2007 zum besten Spieler des Turniers gewählt wird.

Kaum zurückgekehrt, darf er zum ersten Mal für die Profis spielen. Bei seinem Debüt (5:0 gegen Cottbus) bereitet der 17-Jährige in 18 Minuten zwei Tore vor. Mit zwölf Einsätzen hat er bereits Anteil an der Deutschen Meisterschaft 2008. Noch mit 18 Jahren debütiert Kroos in der U 21-Auswahl des DFB.

Nach nur sieben Vorrundeneinsätzen für Bayern wechselt er im Winter 2008/09 auf Leihbasis nach Leverkusen. Hier avanciert Kroos zum Stammspieler und steht im DFB-Pokalfinale 2009, das gegen Werder Bremen 0:1 verloren geht. Am 3. März 2010 spielt in der Partie gegen Argentinien zum ersten Mal für die A-Mannschaft. Danach ist er praktisch immer dabei.

Seit Sommer 2010 spielt Kroos wieder bei den Bayern, dort und im A-Team spielt er weiter eine große Rolle. Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine erlebt er sein zweites Turnier mit dem A-Team. 2014 ist er wichtige Stütze im WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw. Im Halbfinale gegen Brasilien steuert er zwei Treffer beim 7:1-Erfolg bei. Am 13.07.2014 erreicht er in Rio de Janeiro mit dem Gewinn des WM-Titels seinen vorläufigen Karriere-Höhepunkt.

Nach der WM in Brasilien verlässt Kroos den FC Bayern. Der Weltmeister wechselt nach Spanien zu Real Madrid.