Profilbild von Julian Draxler Julian Draxler

Spielerprofil


Name: Julian Draxler
Geburtstag: 20.09.1993
Nation:
Größe: 1,85 m
Gewicht: 74 kg
Anzahl der
Länderspiele:
25
13 gewonnen
5 unentschieden
7 verloren

Erfolge

  • Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (Weltmeister)

Leistungsdaten

Saison Spiele
Gesamt 25 2 2 0 0
2016/2017, WM-Qualifikation (Europa) 1 0 0 0 0
2016 in Frankreich, Europameisterschaft 5 1 1 0 0
2015/2016, Länderspiel 4 0 0 0 0
2014/2015, Länderspiel 1 0 1 0 0
2014/2015, EM-Qualifikation 2 0 0 0 0
2014 in Brasilien, Weltmeisterschaft 1 0 0 0 0
2013/2014, Länderspiel 2 0 0 0 0
2012/2013, WM-Qualifikation (Europa) 5 0 0 0 0
2012/2013, Länderspiel 3 1 0 0 0
2011/2012, Länderspiel 1 0 0 0 0

Biografie Julian Draxler

©

Julian Draxler wird am 20. September 1993 in Gladbeck geboren. Bereits als Achtjähriger wechselt er nach den Stationen BV Rentfort und SSV Buer 07/28 zum FC Schalke 04. Sein Debüt gibt er bei den U 9-Junioren. Von da an durchläuft er alle Nachwuchsmannschaften der „Königsblauen“. Unter Trainer Felix Magath bestreit er im Januar 2011 sein erstes Bundesliga-Spiel – als jüngster Schalker aller Zeiten und als viertjüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte.

Draxler ist nicht nur jung, sondern auch erfolgreich. Im Viertelfinale des DFB-Pokals 2010/2011 gegen den 1. FC Nürnberg erzielt er kurz vor Schluss mit einem herrlichen Distanzschuss den Schalker Siegtreffer. Auch im Endspiel gegen den MSV Duisburg gehört der Teenager zu den Torschützen, sein Treffer wird anschließend zum „Tor des Jahres“ gewählt. Der DFB-Pokal 2011 ist sein erster Titel im Seniorenbereich.

Auch als Nationalspieler tritt Draxler in Erscheinung, seine Bilanz weist Einsätze in der U 18, U 19 und U 21 auf. 2011 wird ihm in der Altersklasse U 18 die Fritz-Walter-Medaille in Gold verliehen.

Vor der EM 2012 nominiert ihn Bundestrainer Löw in den erweiterten Kader der Nationalmannschaft, beim Regenerationstrainingslager auf Sardinien trainiert Draxler erstmals mit dem DFB-Team. Sein Länderspieldebüt feiert er am 26. Mai 2012 in Basel im Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz, als er in der 62. Minute für Lukas Podolski eingewechselt wird.

Die EM 2012 kommt für Draxler noch zu früh, doch mit Beginn der WM-Qualifikation wird er von Bundestrainer Joachim Löw beständig in den Kreis der Nationalmannschaft berufen. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien ist er Teil des deutschen Teams, das am 13. Juli 2014 den Titel holt.