Profilbild von Manuel Neuer Manuel Neuer

Spielerprofil


Name: Manuel Neuer
Geburtstag: 27.03.1986
Nation:
Größe: 1,93 m
Gewicht: 92 kg
Deutschlands Fußballer des Jahres: 2010/2011, 2013/2014
Anzahl der
Länderspiele:
74
55 gewonnen
10 unentschieden
9 verloren

Erfolge

  • Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika (WM-Dritter)
  • Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (Weltmeister)

Leistungsdaten

Saison Spiele
Gesamt 74 0 0 0 0
2016/2017, WM-Qualifikation (Europa) 3 0 0 0 0
2016 in Frankreich, Europameisterschaft 6 0 0 0 0
2015/2016, Länderspiel 3 0 0 0 0
2014/2015, Länderspiel 1 0 0 0 0
2014/2015, EM-Qualifikation 9 0 0 0 0
2014 in Brasilien, Weltmeisterschaft 7 0 0 0 0
2013/2014, Länderspiel 3 0 0 0 0
2012/2013, WM-Qualifikation (Europa) 10 0 0 0 0
2012/2013, Länderspiel 1 0 0 0 0
2012 in Polen/Ukraine, Europameisterschaft 5 0 0 0 0
2011/2012, Länderspiel 3 0 0 0 0
2010/2011, EM-Qualifikation 10 0 0 0 0
2010/2011, Länderspiel 2 0 0 0 0
2010 in Südafrika, Weltmeisterschaft 6 0 0 0 0
2009/2010, Länderspiel 4 0 0 0 0
2008/2009, Länderspiel 1 0 0 0 0

Biografie Manuel Neuer

 

©

Manuel Neuer wird am 27. März 1986 in Gelsenkirchen geboren. Im Alter von fünf Jahren tritt er dem FC Schalke 04 bei. 15 Jahre später debütiert Neuer auf dem Aachener Tivoli in der Bundesliga und verdrängt kurz darauf Frank Rost als Nummer eins der Knappen.

Seinen ersten Titel holt Neuer aber mit dem DFB: Er gehört der Europameister-Mannschaft der U 21 an, die im Juli 2009 in Schweden triumphiert. Unmittelbar davor stößt der Torhüter am 2. Juni in Dubai erstmals zum Kreis der A-Nationalspieler und debütiert gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Bei der Weltmeisterschaft in Südafrika ist er die deutsche Nummer eins.

Mit seinen Leistungen bei der WM festigt er seinen Ruf als einer der weltbesten Torhüter. In der Folgesaison mit Schalke 04 kann er die Lorbeeren bestätigen. Der FC Bayern München bemüht sich um ihn, mit Erfolg. Im Sommer 2011 verlässt er Schalke 04 und schließt sich dem deutschen Rekordmeister an.

Bei der EM in Polen und der Ukraine ist er zum zweiten Mal bei einem großen Turnier Deutschlands Nummer eins. In der Saison 2012/2013 gewinnt er mit den Bayern das Triple aus Deutscher Meisterschaft, Champions League und DFB-Pokal. Seinen vorläufigen Karriere-Höhepunkt erlebt Manuel Neuer 2014 in Brasilien, wo er mit dem DFB-Team die Weltmeisterschaft gewinnt und zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet wird.